Khloe Kim und Kourtney Kardashian

"Unerträglicher Druck"

Reaktion auf unretuschiertes Foto: Khloé Kardashian zieht blank

Auf Twitter war ein unretuschiertes Foto von Khloe Kardashian aufgetaucht - nun setzt sich Kims Schwester zur Wehr.

Khloe Kardashians geleaktes Foto sorgte im Internet für Aufruhr: Darauf ist die 36-Jährige nämlich im knappen Bikini zu sehen - jedoch vollkommen unretuschiert, was der Kardashian-Schwester nicht passte. Das Foto wurde schnell wieder entfernt, doch Kopien davon verbreiteten sich in Windeseile im Netz.

 

 

 

Khloé: "Unerträglicher Druck"

Khloe kontern nun auf Instagram: Sie zeigt ihren Hatern in einem Live-Video ihren Körper, wie er ist - komplett unretuschiert. „Hey Leute, das bin ich und mein Körper unberührt und ungefiltert“, schreibt sie zum Video, in dem sie sich oben ohne nur in Unterhosen vor dem Spiegel ihres Badezimmers steht. „Das Foto, das diese Woche veröffentlicht wurde, war wunderschön. Aber als jemand, der ihr ganzes Leben lang mit dem Körperbild zu kämpfen hat, wenn jemand ein Foto von ihr macht, das bei schlechten Lichtverhältnissen nicht schmeichelhaft ist oder den Körper nicht so einfängt, wie er ist, nachdem man zu hart gearbeitet hat, um an diesen Punkt zu kommen - und es dann der Welt zugänglich zu machen -, sollte das Recht haben, zu verlangen, dass es nicht geteilt wird - egal, um wen es geht“, so Kardashian. Es sei ein „unerträglicher Druck“, den sie ihr ganzes Leben lang ertragen musste. Ihr Leben sei ständig verurteilt und lächerlich gemacht worden. Sie sollte „perfekt sein und den Standard erfüllen“. In vielen Artikeln habe man sie immer wieder mit ihren Schwestern verglichen und behauptet, sie sei die "dicke Schwester" und die "hässliche Schwester". 

 

 

 

Genauso wie sie Make-up und Nagellack trage, bearbeite sie deshalb Bilder und zeige sich so, wie sie sich selbst sehen möchte. „Mein Körper, mein Bild und wie ich aussehe und was ich teilen möchte, ist meine Wahl. Keiner anderer darf mehr entscheiden oder beurteilen, was akzeptabel ist.“