Slipknot-Sänger platzt Hoden bei Gesangsprobe

Wie hat er das geschafft?

Slipknot-Sänger platzt Hoden bei Gesangsprobe

Artikel teilen

Slipknot-Sänger Corey Taylor hat seine Fans auf Twitter über einen Vorfall der ganz besonderen Art informiert. 

Corey Taylor, Sänger der Metal-Band "Slipknot" (auf dem Foto in der bandüblichen Maskierung), hat sich bei einer Gesangsprobe den Hoden gerissen. Wie genau er das geschafft hat, hat er nicht gesagt.  

Allerdings informierte der 45-Jährige seine Fans über den Vorfall der besonderen Art auf Twitter. Er schrieb: "Ich habe heute Morgen an meinen hohen Noten gearbeitet. Habe herumgespackt und mir ist mein linker Hoden geplatzt."

 
Ein Riss der hodenumgebenden Haut kann tatsächlich passieren und das soll weit schmerzhafter sein als etwa eine Hoden-Prellung. Taylor fügte den Hashtag "#pissinblood" hinzu. Das machte den Fans natürlich Sorgen um seine Gesundheit, denn Blut im Urin ist generell ein starkes Zeichen, dass etwas nicht passt und ein Hoden-Riss auch oft operiert werden muss. 
 
 
Die Fans machten sich um den Sänger und die Tour Sorgen. Doch Taylors Verlobte Alicia gab schon Entwarnung: "Ich kann bestätigen, dass es Corey Taylors Eiern bestens geht", schrieb sie auf Twitter. 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Date Night Action. L’adorilust. ❤️????????

Ein Beitrag geteilt von Corey Taylor (@coreytaylor) am

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo