Knappes Statement

Sylvie: "Wünsche den beiden das Allerbeste"

Sylvie zeigt sich versöhnlich. Im Internet bricht jedoch ein Shitstorm über Sabia los.

Für Sylvie van der Vaart muss es ein schwerer Schlag gewesen sein, als ihr Noch-Ehemann Rafael die Baby-News seiner neuen Freundin Sabia Boulahrouz verkündete. Doch wie die Moderatorin eben ist, versucht sie, nichts Negatives an sich herankommen zu lassen. Die 35-Jährige will sich nicht viel zu Sabias Schwangerschaft äußern und sendet nur einen kurzen Glückwunsch.

Versöhnlich
"Ich wünsche den beiden das Allerbeste. Glückwunsch," meinte Sylvie höflich in einem knappen Statement gegenüber der Bild-Zeitung. Mehr will die Blondine dazu nicht sagen. Muss sie aber auch gar nicht, denn schon kurze Zeit nachdem Rafael die Schwangerschaft seiner Freundin öffentlich machte, brach ein wahrer Shitstorm über Sylvies ehemalige Busenfreundin herein. "Hat es aber eilig gehabt, jetzt noch heiraten und dann hat sie Millionen," schreibt ein oe24.at-User. Auch von andere Seiten wird ihr vorgeworfen, den Fußballer nur seines Geldes wegen auszunutzen. Die scharfe Kritik, die sich Sabia schon seit dem Beginn ihrer Beziehung mit Rafael van der Vaart gefallen lassen muss, scheint jedoch an ihr abzuprallen.

Diashow: Tribute to Bambi: Sylvie & Co. in Partylaune

Deutschlands Promis versammelten sich um bei der "Tribute to Bambi"-Gala für den guten Zweck zu feiern und mal wieder in schönen Roben zu glänzen.