US-Rapper "Juice Wrld" (†21) stirbt nach Anfall am Flughafen

Tod am Midway Airport

US-Rapper "Juice Wrld" (†21) stirbt nach Anfall am Flughafen

Der US-Rapper 'Juice Wrld' erlitt am Midway Airport in Kalifornien einen Anfall – Kurze Zeit später wurde er für tot erklärt.

Kalifornien. Laut Berichten des Promi-Portals "TMZ" ist der US-Rapper "Juice Wrld" am Donnerstag im Alter von 21 Jahren verstorben. Augenzeugen berichteten, dass der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Jarad Anthony Higgins heißt, nach der Landung am Midway Airport einen Krampfanfall erlitt. Bei Eintreffen der Rettungskräfte soll "Juice Wrld" aus dem Mund geblutet haben – eine genaue Todesursache ist derzeit noch nicht bekannt. Der US-Rapper soll jedoch auf dem Weg ins Krankenhaus noch bei Bewusstsein gewesen sein. Kurze Zeit später wurde er in der Klinik für tot erklärt.

Internationaler Chart-Stürmer

 

 

Erst letztes Jahr schaffte es "Juice Wrld" mit seinem Song "Lucid Dreams" auf Platz 2 der US-Charts. Der Track "All Girls Are The Same" katapultierte den jungen Newcomer in die Mainstream-Rap-Szene – kurz darauf wurde er bei dem Musik-Label "Interscope Records" unter Vertrag genommen. Bis zu seinem plötzlichen Tod veröffentlichte der US-Rapper zwei Studio-Alben: "Goodbye & Good Riddance" und "Death Race for Love" – Mit den ebenfalls bereits verstorbenen Rappern Lil Peep und XXXTentacion nahm Juice Wrld ebenfalls einige Songs auf. 

 

Näheres in Kürze...