Yfke Sturm

Ende gut, alles gut

Victoria's Secret-Engel aufgewacht

Nach Surf-Unfall im Koma. Jetzt ist Yfke Sturm außer Lebensgefahr.

Ende gut, alles gut nach Yfke Sturms tragischem Surf-Unfall. Das "Victoria's Secret"-Model verunglückte beim Surfen, schlug mit dem Kopf auf das Brett auf und musste per Helikopter sofort ins Krankenhaus gebracht werden, wo sie in ein künstliches Koma versetzt wurde. Nun folgte die erlösende Entwarnung: Yfke ist wieder aufgewacht.

Keine bleibenden Schäden
"Wir sind sehr froh und erleichtert. Sie wollte schon Schokolade und Käse essen", ließ ihr Manager Freek Koster ausrichten. Trotz Schädelfraktur seien keine bleibenden Schäden zu erwarten und es gehe ihr mittlerweile wieder sehr gut. "Sie hat sogar wieder ihr Baby in den Armen gehalten", erzählte ihr Manager weiter. Wenn alles gut geht, soll sie das Spital in Neapel schon am Wochenende wieder verlassen dürfen. Das ist ja noch einmal glimpflich ausgegangen.