Gewinnspiel

Täglich 50 Bahntickets zum Donauinselfest gewinnen

Artikel teilen

oe24.at und die ÖBB verlosen jeden Tag 50 Bahntickets für die An- und Abreise zum Donauinselfest. Mitspielen und gewinnen!

Das Wiener Donauinselfest jährt sich heuer zum 25. Mal. Mit Hochspannung werden Superstars wie die EAV, Opus, STS, Shaggy oder Luttenberger*Klug von den Fans des größten europäische Freiluftfestival Europas erwartet. Hunderttausende Wiener sowie Besucher aus allen Teilen Österrreichs und dem Ausland werden zu dem Festival, welches sich auch durch besondere Familienfreundlichkeit auszeichnet, strömen. Hier mehr zum Donauinselfest!

Die passende Alternative
Kilometerlange Staus sind an dem Wochenende des Donauinselfests somit leider vorprogrammiert. Wer dies vermeiden möchte und sich zugleich hohe Spritkosten sparen will, fährt lieber mit der umweltfreundlicheren Bahn.

© oe24
OBB_Zukunft_neu

Hier geht's zur ÖBB!

Gut beraten mit der Bahn
Attraktive Angebote und ein ständig verbessertes Angebot machen die Bahn zum unschlagbaren Verkehrsmittel und zur echten Alternative zum Auto. „Im ersten Quartal 2008 konnten wir im Fernverkehr einen Fahrgastzuwachs von sieben Prozent verzeichnen, im Nahverkehr sogar von 10,9 Prozent“, meint Gabriele Lutter, Vorstandsdirektorin der ÖBB-Personenverkehr AG über die erfolgreiche Bilanz der ÖBB. „Ein Highlight im Fernverkehr ist die Westbahnstrecke zwischen Wien und Linz mit einem Fahrgastplus von 16 Prozent. Im Nahverkehr verzeichnen wir zwischen Freilassing und Salzburg aufgrund der neuen S-Bahn ein Plus von 31 Prozent.

Bahn fahren ist gut für die Geldbörse
Eine Fahrkarte in der 2. Klasse von Wien nach Salzburg kostet mit der VORTEILScard bei Kauf am Fahrkartenautomaten 22,10 Euro, ohne VORTEILScard 44,20 Euro. Das sind bei 317 Kilometern umgerechnet rund 7 Cent bzw. 13,9 Cent pro Kilometer. Bei einer Autofahrt von Wien nach Salzburg mit einem durchschnittlichen Treibstoffverbrauch von 7 Liter auf 100 km und einem Dieselpreis von 1,50 Euro pro Liter fallen Spritkosten von rund 33,3 Euro an. Das entspricht 10,5 Cent pro Kilometer.

Wenn man als Grundlage das amtliche Kilometergeld von 42 Cent heranzieht, kostet die Fahrt von Wien nach Salzburg 133,10 Euro. Das heißt, dass eine Bahnfahrt von Wien nach Salzburg (im Vergleich zur Autofahrt, Berechnungsgrundlage amtliches Kilometergeld) 83,4 Prozent (mit VORTEILScard) bzw. 66,8 Prozent (ohne VORTEILScard) günstiger ist. Und das Ganze bei täglich 30 Direktverbindungen zwischen Wien und Salzburg und einer Reisezeit von ab 2 Stunden 39 Minuten.

Bahn fahren überzeugt die Bundesländer
„Vor allem die Pendler profitieren von unseren individuellen Angeboten und den guten Verbindungen“, so Lutter. Sowohl im letzten Jahr als auch heuer beinhalten die Verkehrsdiensteverträge in den Bundesländern starke Zuwächse bei der Leistungsbestellung.

Mit dem nächsten Fahrplanwechsel wird beispielsweise der Nahverkehr auf der Westbahn und der Franz-Josefs-Bahn sowie im Südraum Wiens neu geordnet. In der Steiermark wird die 2007/08 gestartete S-Bahn konsequent weiterentwickelt. In Tirol wird die Brennerstecke weiter verdichtet, auch in Vorarlberg wird auf die steigende Nachfrage mit Taktverdichtungen reagiert. Das Land Kärnten plant die Umsetzung des „Kärntentaktes“ im Zuge der Verkehrsbestellung und in Oberösterreich wird die Erfolgsstory der Attraktivierung von Regionalbahnen und die Umsetzung von Verkehrskonzepten mit Unterstützung des Landes Oberösterreich fortgesetzt. „Es ist auch der guten Zusammenarbeit mit den Verbünden zu verdanken, dass wir absolut konkurrenzfähig gegenüber dem Auto sind.“

Bahn fahren ist gut für die Umwelt
Wird die Bahn statt des Pkw genutzt, werden pro Kilometer und Person 141 g CO2 eingespart. Nutzen auch Sie diese umweltfreundliche Alternative zum Kostenfresser Auto!

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo