Madonna mit ihrem kleinen David. (c) AP

Madonna

"Man muss mehr Kinder retten"

Zugunsten der Waisenkinder in Malawi sollten nach Ansicht von Madonna die Adoptionsvorschriften geändert werden.

"Es gibt mehr als eine Million Waisen in Malawi", sagte Madonna am Donnerstag in der US-Talkshow von David Letterman, "und meiner Meinung nach müssen die Gesetze sich ändern, weil diese Kinder gerettet werden müssen."

Die Sängerin hat von den Behörden des afrikanischen Landes das vorläufige Sorgerecht für den einjährigen Halbwaisen David zugesprochen bekommen. Der kleine Bub lebt seitdem in London. Den malawischen Vorschriften zufolge müssen potenzielle Adoptiveltern in der Regel aber während einer bis zu zweijährigen Probezeit in Malawi leben. Angesichts der Ausnahmeregelung für Madonna haben sich Hilfsorganisationen in den Fall eingeschaltet. Sie wollen sicherstellen, dass eine solche Adoption rechtens ist.

Davids Mutter starb bei seiner Geburt, sein Vater brachte ihn in ein Waisenhaus. Madonna hat bereits zwei leibliche Kinder, die neunjährige Lourdes und den sechsjährigen Rocco.