Das sind Ihre Stars des Jahres 2012!

SOCIETY-Voting

Das sind Ihre Stars des Jahres 2012!

Heuer hätte es für Andreas Gabalier nicht besser laufen können. Der Volks-Rock‘n‘Roller gewann den „Bambi“, „Echo“ und „Leading Ladies“, sein Hit „I sing a Liad für di“ enterte Platz eins der ewigen Bestenliste der Austria Top 40 und kickte damit Rivalen DJ Ötzi mit „Anton aus Tirol“ vom Thron. Und auch bei unserer Wahl zum „Star des Jahres 2012“ hat er mit 71 Prozent Konkurrenten wie Felix Baumgartner und Mirjam Weichselbraun weit hinter sich gelassen.

Auch im kommenden Jahr will und wird der Steirer wieder Musik-Geschichte schreiben. „Jänner, Februar, März wird es ein bisschen ruhiger um mich werden. Da möchte ich ins Tonstudio und die vierte CD angehen “, erzählt er in Madonna SOCIETY. Vielleicht findet er ja auch eine neue Liebe. „Mein Leben funktioniert gerade nur als Single“, bleibt er skeptisch.

Pop-Königin
Heißer umkämpft war der Sieg in der Kategorie „Star des Jahres international“. Am Ende machte Rihanna vor Herzogin Kate und Kristen Stewart das Rennen. An ihr kam man 2012 auch nicht vorbei. Erst schockte sie halbnackt auf Twitter, dann mit ihren Liebes-Comeback mit Prügel-Ex Chris Brown. Doch auch musikalisch ließ sie aufhorchen. Die Single „Diamonds“ aus ihrem neuen Album „Unapologetic“ stürmte in Österreich auf Platz eins. Ab März geht Rihanna auf große „Diamonds“-Welttournee und singt am 9. Juli erstmals live in Österreich, in der Wiener Stadthalle. „Das wird ein Ereignis“, verspricht die neue Königin des Pop ein Hit-Feuerwerk.

Diashow Hier spricht Captain Rihanna: Wellcome on Board

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

Rihanna fliegt mit Fans und Journalisten um die Welt

Rihanna hat sich mit ihrer 777-Tour viel vorgenommen: Sieben Tage lang will sie jeden Abend in einem anderen Land auftauchen, ein Geheimkonzert geben und weiterfliegen. Dafür hat sie eine Boeing 777 gechartert. Begleitet wird die Sängerin dabei von 150 Journalisten und einer Gruppe von Fans. Hier schon mal die ersten Fotos von der vielleicht verrücktesten Reise des Jahres...

1 / 15

Prügel-Star
In Sachen Skandalen gab es auch in Österreich einiges an Aufregung. Karina Sarkissova enthüllte sich und auch ihr Sexualleben. In ihrer Biografie „Auf spitzen Sohlen“ gestand die Kult-Ballerina, dass sie auch Frauen liebt. Doch nichts gegen ihren Jury-Kollegen aus der „Großen Chance“. Sido haute alle um, vor allem Dominic Heinzl. Keine Frage: Er ist der Aufreger-Star des Jahres. Sein Schlagabtausch mit dem „Chili“-Mann am Rande der „Großen Chance“ sorgte bis über die Grenzen hinaus für Wirbel. Bis heute wurde er noch nicht von der Polizei einvernommen. Auf Facebook kündigt der reuige Rapper an: „Wenn ich dafür eine Strafe zahlen muss, spende ich den Betrag an notleidende Kinder.“ Ein ORF-Comeback im Herbst 2013 ist nicht ausgeschlossen. Kontrahent Heinzl weiß hingegen – nach der letzten Chili-Folge am 18. 12. – nicht, wie es bei ihm weitergeht.

Auch privat ging es bei Sido heiß her. Im Mai trennte er sich von Dauer-Verlobter Doreen, um sich kurz darauf verliebt mit Moderatorin Charlotte Engelhardt zu zeigen. Dieser Tage verkündete er stolz: „Wir sind verlobt!“ Und das nach nur sechs Monaten Beziehung. Kinder schließt er auch nicht aus. Folgt 2013 also Hochzeit und ein Baby?

Das ganze Ergebnis lesen Sie jetzt in der neuen Ausgabe von Madonna SOCIETY!

Diashow Sido & Bushido: Die coolsten deutschen Rapper

Die harten Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

Die harten Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

Die harten Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

Die harten Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

Die harten Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

Die harten Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

Die harten Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

Die harten Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

Die harten Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

Die coolen Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

Die harten Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

Die coolen Posen der Hip Hop-Stars.

Sido und Bushido sind richtige Bad-Boys. Aber wer von ihnen hat die cooleren Posen drauf?

1 / 12

Autor: Daniela Bardel
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 7

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum