Miss-Earth-Wahl in Wien

Angelina Ong ist die neue "Miss Earth"

In Wien wurde am Samstag die schönste Frau der Erde gekürt.

Noch vor zwei Wochen waren es insgesamt 93 Missen aus aller Welt, die nach Wien reisten, um sich der Wahl zur Miss Earth zu stellen. Sie stellten sich jeglichen Herausforderungen. Vom Bikini-Contest bis zum Interview-Training absolvierten die Schönheiten ein wahres Marathonprogramm, um ins Finale einzuziehen. Für die 16 besten und schönsten Kandidatinnen schlug gestern die Stunde der Wahrheit.
Finale. In der Wiener Marx Halle stieg das große Missen-Finale, bei dem eine hochkarätige Jury vor rund 1.000 Gästen die Siegerin wählte.

Strahlende Siegerin
Die strahlende Siegerin war letztendlich die Vertreterin der Philippinen Angelina Ong. Den zweiten Platz teilten sich Thiessa Sickert aus Brasilien, Australiens Dayanna Grageda und Britanny Ann Payne der USA. Weniger gut lief es für die österreichische Miss-Earth-Kandidatin. Sophie Totzauer landete unter den Top 8. Enttäuschend schnitt die vorherige Favoritin Carmen Jaramillo aus Panama ab – sie kam nicht einmal unter die Top 16.

Papilaya begeistert mit Song
Austro-Sänger Eric Papilaya konnte das Publikum mit der Weltpremiere seines neuen Song Here I Am begeistern. Puls 4 zeigt die Highlights der Miss-Earth-Wahl am Dienstag ab 22.50 Uhr.