Voller Terminkalender

Kristina Sprenger: Mein neues Leben

Im Interview mit Society TV spricht sie über Karriere, Familienzuwachs und 2014.

Auch nach ihrem Ausstieg bei der ORF-Erfolgsserie SOKO Kitzbühel hat Kristina Sprenger 2014 einen ziemlich vollen Terminkalender. Denn sie ist die neue künstlerische Leiterin der Festspiele Berndorf. Im Interview mit Society TV spricht die Schauspielerin und Neo-Intendantin über ihre Karriere und den neuesten Familienzuwachs.

Voll und ganz zufrieden
"Es sind jetzt nicht so Sommerfestspiele im klassischen Sinn und ich freu mich sehr auf meine neue Aufgabe," ist Sprenger schon gespannt auf ihren neuen Job bei den Theaterfestspielen in Berndorf, die sie die meiste Zeit des Jahres auch voll in Anspruch nehmen werden. Dass sie im neuen Jahr ohne SOKO Kitzbühel nicht ganz ausgelastet sein wird, glaubt Kristina allerdings nicht. "Mit dem Theater und dem ein oder anderen Drehtag ist das Jahr 2014 ganz schön voll. Also ich bin zufrieden," meint sie im Gespräch mit Society TV.

Auch über ein neues Familienmitglied durfte sich die Schauspielerin freuen. Nein, Kristina Sprenger ist nicht erneut Mama geworden, sondern hat einen kleinen Hund zu sich genommen. "Wir haben einen neuen Magyar Viszla Welpen, sie ist wie ein drittes Kleinkind und macht uns noch viel Arbeit, aber wir freuen uns sehr." Mit ihrem neuen Leben ist die 37-Jährige voll und ganz zufrieden, auch wenn sich, seit sie Mama ist, einiges geändert hat. "Wenn man Kinder bekommt und ein wenig rauszieht, dann verändert sich das Leben natürlich. Urbanes Single-Leben ist es keines, aber es passt total für mich." Na dann kann man sich ja nur mit ihr mitfreuen.

Diashow: Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

Eiskalt erwischt: Starfotos des Tages

×