Bogdan Roscic

Grölende Zuschauer

Opernball-Chef tobt: "Manche fühlen sich beim Saufen gestört"

Teilen

Staatsopern-Chef Bogdan Roscic ärgert sich über grölende Gäste bei der Opernball-Eröffnung.

Wien. Die beiden Opernstars Piotr Beczala und Elīna Garanča eröffneten den 66. Wiener Opernball am Donnerstag in der  Staatsoper  unter vielen "Bravos" der Besucher. Auch Direktor Bogdan Roscic zollte seinen Künstlerinnen und Künstlern mit lautem Applaus Respekt. Einzelne grölende Opernball-Gäste brachten den Ball-Chef allerdings auf die Palme. "Da wurde ich kurz emotional", gesteht Roscic im ORF-Interview.

Opernball-Chef tobt: "Manche fühlen sich beim Saufen gestört"

Dass manche Gäste durch Grölen bei der Eröffnung unangenehm auffielen, erklärte der Staatsopern-Chef so: "Das Publikum ist ein sehr gemischtes. Es sind Leute da, die genau wissen, wer da singt und auf welchem Niveau das stattfindet und da gibt es Leute, die sich von der Eröffnung beim – ich kanns das nicht eleganter sagen – beim Saufen gestört fühlen und einfach grölen, so dass man beim Heurigen rausfliegen könnte."

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo