Sandra Pires postet Schock-Bild auf Facebook

Helm-Appell

Sandra Pires postet Schock-Bild auf Facebook

Sängerin Sandra Pires verunfallte mit einem Stadtrad – auf Facebook teilte sie ein Foto von ihrer "Kopfverletzung".

Wien. Die portugiesisch-österreichische Sängerin Sandra Pires sorgte mit einem schockierenden Facebook-Posting für Aufsehen. Auf dem von ihr geposteten Bild ist sie samt täuschen echter, klaffender Kopfwunde zu sehen. Darüber schrieb die 49-Jährige: "Einen Helm tragen schützt ... auch bei einer kurzen Strecke mit dem Stadtrad!"

 

Fake-Wunde & Helm-Appell

Etwa eine Stunde später klärte Pires die Situation wieder auf: die Wunde war nicht echt. "Keine Sorgen mir geht es gut. Wollte auf das tragen eines Helmes, auch für kurze Strecken durch die Stadt, aufmerksam machen. Die Wunde am Foto ist nicht echt."

Grund für die Aktion: Pires schreibt auf Facebook, dass sie sah wie ein Bub beim Radfahren stürzte und mit dem Kopf gegen einen Pfosten krachte. Er trug dabei keinen Helm.

Fun Fact. Erst 2018 komponierte Pires den offiziellen Song mit dem Titel Top of the World für die UCI Road World Championships (Rad-Weltmeisterschaften)