veronica ferres

Veronica Ferres

Prozess gegen Stalker hat begonnen

Der psychisch kranke Pensionist verfolgte und belästigte monatelang die Schauspielerin und ihre Familie.

Vor dem Landgericht München I hat am Mittwoch der Prozess gegen einen Stalker begonnen, der 2005 der Schauspielerin Veronica Ferres und ihrer Familie nachgestellt hat. Die Staatsanwaltschaft wirft dem geisteskranken Pensionisten Nötigung, Bedrohung und Körperverletzung vor und will seine Unterbringung in einer psychiatrischen Klinik beantragen.

"Ich bing euch alle um!“
Der 62-Jährige habe Ferres und ihre vierjährige Tochter ab Frühsommer 2005 monatelang in München-Schwabing beobachtet, verfolgt und belästigt. Ihr Mann und Manager Martin Krug habe einen Schlag gegen den Arm erhalten, als er den Stalker mit dem Handy aufnahm. Dieser soll einen Schlosserhammer mitgeführt und gedroht haben: "Ich bring euch alle um!"

Der frühere Abteilungsdirektor einer Bank leidet laut Gutachten an einer wahnhaften Störung, ausgelöst durch seine HIV-Infektion. Ihn habe die Vorstellung beherrscht, Veronica Ferres sei seine uneheliche Tochter.