Hochzeit mit Diplomatentochter

Erzherzog Christoph von Österreich traut sich

Cousin des Luxemburger Thronfolgers steht vor dem Bund der Ehe.

Erzherzog Christoph von Österreich (24), zweiter Sohn von Prinzessin Marie-Astrid von Luxemburg und Erzherzog Carl-Christian von Österreich, will an diesem Freitag (28. Dezember) im französischen Nancy seine Verlobte Adelaide Drape-Frisch (23) standesamtlich heiraten. Einen Tag später (29. Dezember) wollen sie in der Basilika Saint-Epvre von Nancy auch kirchlich den Bund fürs Leben schließen. Nach Angaben des luxemburgischen Hofes gehören Christophs Bruder Erzherzog Imre und sein Cousin Prinz Louis von Luxemburg zu den Trauzeugen. Seine Auserwählte Adelaide Drape-Frisch ist Tochter eines französischen Diplomaten.

Christoph ist der Neffe des luxemburgischen Großherzogs Henri und Cousin des Luxemburger Thronfolgers Prinz Guillaume. Guillaume hatte im Oktober geheiratet, Zehntausende hatten ihm bei der Hochzeit mit Gattin Stephanie zugejubelt. Die beiden gelten seither als eines der Traumpaare des europäischen Hochadels. Wie viele Menschen zur Hochzeit von Cousin Christoph von Österreich und Adelaide Drape-Frisch kommen werden, konnte der Hof am Donnerstag noch nicht abschätzen. Fest stehe aber, dass sich das Brautpaar volksnah geben werde: Die Basilika sei zur Trauung für jedermann geöffnet.