Harry Meghan

Royals

Harry & Meghan drängen auf Verschiebung von Netflix-Doku

Artikel teilen

Nach dem Tod der Queen wollen Prinz Harry und Herzogin Meghan ihre Netflix-Doku und Harry's Memoiren erst im kommenden Jahr veröffentlichen.

Eigentlich war die Ausstrahlung der Netflix-Dokuserie von Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) noch in diesem Jahr geplant. Aber angeblich rudert das Paar jetzt zurück. Der Grund ist der Tod von Queen Elizabeth (†96). Harry und Meghan sind gerade mitten dabei, Änderungen an der Serie vorzunehmen und den Ausstrahlungstermin auf 2023 zu verlegen, wie die US-Seite "Page Six" berichtet. 

Die beiden wollen angeblich Szenen, in denen sie über König Charles (73) Königin Camilla (75) Prinz William (40) und Catherine, Princess of Wales (40) sprechen, entschärfen. Das entspreche jedoch so gar nicht den Wünschen von Netflix.

Auch Harrys Buch, das pikante Details über die Königsfamilie enthalten soll, wird voraussichtlich auf das kommende Jahr verschoben. "Es finden viele Gespräche statt. Ich hörte, dass Harry und Meghan wollen, dass die Serie bis zum nächsten Jahr aufgehalten wird, sie wollen sie ins Stocken bringen", sagt ein Insider. 

Noch gibt es keine offizielle Bekanntgaben, wann die Netflix-Serie und Harrys Memoiren nun wirklich erscheinen werden.

OE24 Logo