Herzogin Meghan befürchtet Adels-Titel zu verlieren

Nach öffentlicher Abrechnung:

Herzogin Meghan befürchtet Adels-Titel zu verlieren

Herzogin Meghan soll aktuell angeblich sehr beunruhigt sein.

Befürchtet sie, durch Harry ihren Titel zu verlieren? Herzogin Meghan soll aktuell angeblich sehr beunruhigt sein, denn nach der öffentlichen Abrechnung mit dem britischen Königshaus soll sie Angst um ihr Image haben, wie ein Insider gegenüber dem britischen Promi-Magazin "Heat" sagt.

"Sie hat Harry gesagt, dass sie ihre Attacken mäßigen müssen", so der Informant. Denn Meghan sorge sich um ihren Status als Herzogin von Sussex. Der Insider weiter: "Sie fürchtet, dass ihnen der Titel aberkannt wird – das wäre ein PR-Desaster."

Verlust ihrer Titel wäre ein Desaster

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind nur als "Sussexes" eine Multimillionen-Marke. Sie haben unter anderem Verträge mit Apple TV+, Spotify, Netflix. Ein Hollywood-Produzent sagt auf das Image der beiden angesprochen: "Der Titel ist ihr stärkstes Verkaufsargument."

Bis jetzt hat die Queen, nach den Enthüllungen von Meghan und Harry über das Leben als Teil der britischen Königsfamilie, noch nichts unternommen.

Inzwischen hat Skandal-Autorin Lady Colin Campbell ("Meghan and Harry: The Real Story") eine Online-Petition gestartet, in der sie Harrys freiwilligen Verzicht fordert. Mehr als 50.000 Menschen haben bis jetzt unterschrieben.