060913_arnie_APA

Enthüllungsbuch

Schwarzeneggers Ex packt aus

Während Schwarzenegger die Wiederwahl zum Gouverneur von Kalifornien anstrebt, stört ein Enthüllungsbuch die tägliche PR-Routine.

Barbara Outland Baker, heute 58 Jahre alt und bald pensionierte Hochschullehrerin, rollt ihre Beziehung mit dem Gouvernator in „Arnold und ich - Im Schatten der österreichischen Eiche“ nach 32 Jahren wieder auf. Sie schreibt über Arnies konstantes Fremdgehen, Sex-Eskapaden, seine Fressanfälle, seinen Karriere-Ehrgeiz und seinen Steroid-Missbrauch. Böse dürfte ihr Schwarzenegger ob der Enthüllungen aber nicht sein. Denn wie der San Francisco Chronicle berichtet, hat der gebürtige Österreicher das Vorwort geschrieben.

Sex & Drugs
Zwischen 1969 und 1974 lebten die damalige Studentin und der Bodybuilding-Star als Paar in Kalifornien. Baker beschreibt, wie sich Arnie aus der Enge einer kleinbürgerlichen Familie und eines strengen Vaters in Österreich befreit und in Kalifornien austobt. Neben Cannabis war auch Sex ein Ventil: Muskeln erleichtern schnellen Sex, schreibt sie. Autorin Baker spart auch nicht mit Komplimenten: Er war und ist ein charismatischer Charmeur - und auch ein Narziss. Schon in den frühen Siebzigern war für die damals 26-Jährige kaum zu übersehen, dass Schwarzenegger mehr aus sich machen wollte: Der umschwärmte Muskelprotz zu sein, war ihm zu wenig. In einem Interview erklärt Baker: Er wusste, dass er eine Bestimmung hat. Er sagte: „Warte nur ab! In zehn Jahren bin ich Gouverneur.“ Die Heirat mit Maria Shriver Kennedy half bei der Erfüllung seiner politischen Ambitionen.

Verliebt
Ex-Flamme Baker selbst konnte sich dem Selfmade-Millionär nicht entziehen: Ich war ihm sechs Jahre mental ausgeliefert. Und bis heute ist sie von ihm nicht ganz losgekommen. Nach vier gescheiterten Ehen hat Baker erkannt: Ich konnte dem Schatten dieses Mannes nie entfliehen. Noch heute sind die beiden befreundet.