Josh Hartnett und Scarlett Johansson in ihrem gemeinsamen Film "Black Dahlia". (c) Photo Press Service, www.photopress.at

Liebes-Interview

So sehr leidet Josh Hartnett

Zum ersten Mal seit seiner Trennung von Hollywood-Beauty Scarlett Johansson lässt Josh Hartnett seinem Schmerz freien Lauf. Indes soll sie romantisch dinierend mit Mark Wahlberg gesehen worden sein.

Die Trennung sei sehr schmerzhaft gewesen, so der Hollywood-Schönling, der erst unlängst an der Seite seiner Ex-Liebsten in “The Black Dahlia” zu sehen war. Mit den Dreharbeiten zu dem mörderischen Drama habe die Liaison auch ihren Anfang genommen. Und dann – knapp ein Jahr später – kam im November das Ende.

Dem britischen „Mirror“ sagte er: „Es war so schwierig, dass wir aufgrund unserer Verpflichtungen so wenig Zeit miteinander verbringen konnten, nachdem wir beide in der ganzen Welt herumgeflogen sind.“ Denn eigentlich seien sie ja nur zwei ganz gewöhnliche Menschen, deren Beziehung einfach nicht funktioniert habe.

„Er war bitter enttäuscht“
Ein bisschen anders schildert die Sache ein Freund des Stars: „Josh war bitter enttäuscht, als es zwischen ihm und Scarlett aus war. Er betrachtete sie als etwas wirklich Besonderes und dachte, sie würden es schaffen. Aber der Druck wurde zu groß, und wenn die beiden sich gesehen haben, haben sie sich gestritten. Sie waren wirklich ausgebrannt.“

Und während Scarlett Johansson sich angeblich mit Mark Wahlberg vergnügt, bleibt auch Josh von Frauenaugen nicht unbemerkt: Er wurde erst kürzlich mit Sienna Miller ebenso gesehen wie mit Kirsten Dunst.