Bachelorette Anna

Drei raus

Bachelorette: Top 4 stehen fest

Endlich muss auch Macho-König Aurelio den Koffer packen.

Bachelorette musste zum fünften Mal eine Entscheidung treffen und das viel ihr nicht leicht. Die 26-Jährige steckt offenbar im schlimmen Gefühlschaos. Vor der Rosenvergabe brach sie sogar in Tränen aus. Doch am Ende bleibt sie hart. Für Manuel hegt sie nur freundschaftliche Gefühle, Luke ist ihr zu romantisch und zum Aufatmen aller hat Anna es offenbar auch aufgegeben, den „Wolf“ Aurelio zähmen zu wollen. Auch der Italo-Macho musste gehen.

Kandidaten genervt von Aurelio
Während sich Anna durch den Gefühlsdschungel und sich zur emotionalen Unterstützung ihre Schwester in die Sendung geholt hatte, kämpfte, schien es Kandidat Marvin im Vorfeld sogar vollkommen egal zu sein, ob er gehen muss oder nicht, solange nur Rotes Tuch Aurelio nicht noch eine Runde weiterkommt. "Ich hoffe, sie überdenkt die Sache mit Aurelio. Wenn ich keine Rose bekomme, aber Aurelio schon, dann hat Anna den Arsch offen – und ihre Schwester auch“, so Marvin in der Sendung. Grund dazu gäbe es genug. Schließlich wurde nicht nur die Pornovergangenheit des Kandidaten aufgedeckt, er glänzte auch während der Sendung nicht gerade mit vorbildlchem Verhalten.

Gefühlschaos
"Ich traue mich nicht euch anzugucken, weil ich dem ein oder anderen keine Rose geben werde. Ihr seid mir ans Herz gewachsen. Die Entscheidung ist mir am schwersten gefallen. Es ist ein ganz grausames Gefühl“, so die Bachelorette. Als erster wurde Tommy erlöst. Gleich danach bekommen auch Marvin, Andreas und Tim eine Rose. Marvin hat sein Ziel erreicht: Aurelio muss gehen. Die verbliebenen vier Männer wird Anna dann in Deutschland wiedersehen und dort auch ihre Familien kennenlernen. Zu sehen in der nächsten Folge von „Die Bachelorette“ am 20. August ab 20:15 auf RTL. Alle Infos zu 'Die Bachelorette' im Special bei RTL.de: http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/die-bachelorette.html

Diashow: Bachelorette: 5. Rosennacht

Bachelorette: 5. Rosennacht

×