How I Met Your Mother

Achtung, Spoiler!

How I Met Your Mother: So endet die US-Kult-Serie

In den USA wurde die letzte Folge von How I Met Your Mother ausgestrahlt und empörte viele Fans.

Für eingefleischte Fans der US-amerikanischen Kult-Serie "How I Met Your Mother" war es ein dunkler Tag: Am 30. März wurde die allerletzte Folge ausgestrahlt. Doch neben der Trauer um ihrer TV-Lieblinge sind viele Anhänger schwer enttäuscht und wütend über den Inhalt der letzten Episode.

Das Ende von How I Met Your Mother
Lange Zeit wurde um die Mutter (Christin Milioti) der Kinder von Ted Mosby ein Geheimnis gemacht. Nun, in der letzten Episode, mussten die Fans feststellen, dass sie im Jahr 2030, wenn Ted seinen Kindern die Geschichte ihres Kennenlernens erzählt, bereits tot ist. Doch damit nicht genug.

2030 beschließt Ted nach New York zu fahren, wo er Robin wiedersehen sollte. Sie und Barney sind seit 2016 geschieden. Teds Kinder waren der Auslöser für dieses Wiedersehen. Im Grunde genommen wollte Ted seinen Sprösslingen nämlich die Geschichte erzählen, wie er Robin kennenlernte. Auch für sie hatte er tiefe Gefühle und konnte nie so richtig von ihr loskommen. Ob sich zwischen den beiden noch einmal etwas entwickeln könnte, wird wohl ein großes Geheimnis bleiben.

Der Frauenheld Barney schwängert hingegen einen One Night Stand und entpuppt sich später als liebevoller Vater. Auch bei Marshall und Lily gibt es tolle Neuigkeiten zum Abchluss. Marshall wurde Richter und hat mit seiner großen Liebe drei Kinder in die Welt gesetzt.

Fans enttäuscht
Auf Twitter brach ein wahrer Shit-Storm über das Serien-Finale aus. So schreibt ein Fan: "Die Serie, mit der ich aufwuchs ging zu Ende. HIMYM war wirklich etwas Besonders. Der längste Aprilscherz überhaupt!"  Ein anderer Anhänger twitterte: "Mein Lebensziel ist es so reich zu werden, um alle Schauspieler noch einmal engagieren zu können, um das Finale noch einmal richtig gestellt abzudrehen.“ Auch war folgender Post zu lesen: "Ich fühle mich mit den Fans mit, die neun Jahre lang warten mussten, um das zu sehen. Um ehrlich zu sein, habe ich mir mehr erwartet!" Da scheinen die Produzenten der Serie bei der Gestaltung der finalen Episode etwas daneben gegriffen zu haben.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×