Lindenstrasse

Deutsches Pflichtprogramm

Lindenstraße: So wird das Ende der Kult-Serie

Ende einer Ära: Die Kultserie ‚Lindenstrasse‘ wird nach 34 (!) Jahren eingestellt.

Am kommenden Sonntag (29. März 2020, 18.50 Uhr, Das Erste) geht eine TV-Ära zu Ende: Mit der 1758. Folge „Auf Wiedersehen“ verabschiedet sich die „Lindenstraße“ nach 34 Jahren und vier Monaten. Die letzte Folge ist mit 33 Minuten und 28 Sekunden länger als üblich – und bleibt spannend bis zum Schluss. Eine Dokumentation und zwei Kultnächte im Ersten, eine weitere Kultnacht im WDR Fernsehen sowie „Lindenstraßen-Schätzchen“ im ARD-Sender ONE machen das Finale für die Fans komplett.

So wird die letzte Folge der Lindenstrasse

Die letzte Folge der „Lindenstraße“ hat es nochmal in sich: Muss „Fliederschubse“ Anna wegen Wolf Lohmeiers tödlichen Sturzes wieder ins Gefängnis? Was werden Helga und Angelina, die das Drama miterlebten, der Polizei erzählen? Nebenbei bereitet sich Helga auf ihren großen Tag vor: Zu ihrem 80. Geburtstag hat sie ihre Familie und all ihre Freunde, Nachbarn und Bekannten zu einer klimafreundlichen Party ins „Akropolis“ eingeladen. Nach und nach treffen die Gäste ein – doch Helga ist plötzlich wie vom Erdboden verschluckt…

Dokumentation lässt mehr als 34 Jahre Revue passieren

Die WDR-Dokumentation „Bye bye Lindenstraße“ am 29. März 2020 um 18 Uhr im Ersten blickt auf über drei Jahrzehnte der Kultserie zurück und mischt zeithistorisches Archivmaterial aus „Tagesschau“ u.a. mit Ausschnitten aus der „Lindenstraße“. Aktuelle und ehemalige Darstellerinnen kommen zu Wort und erzählen, wie die „Lindenstraße“ ihr Leben geprägt hat.