Mit diesem Auftritt rührte er ein Millionen zu Tränen

Teenie singt für todkranke Oma

Mit diesem Auftritt rührte er ein Millionen zu Tränen

Harry Gardner trat beim UK-„Supertalent“ auf. Seine Geschichte ist berührend.

Tausende bewerben sich jedes Jahr, wenn es in Großbritannien wieder heißt „Britain’s got talent“. Die britische Version des „Supertalents“ erfreut sich großer Beliebtheit und sorgt immer wieder für große TV-Momente. So geschehen, als Harry Gardner die Bühne betrat. Der erst 16-Jährige stellte sich mit einem eigenen Song der Jury.

Was dann geschieht ist unglaublich. Harry erzählt, dass das Lied seiner todkranken Großmutter gewidmet sei. Vor drei Jahren wurde bei ihr Alzheimer diagnostiziert. Harry sagte, dass er eine ganz besondere Verbindung zu seiner Oma hat und dass die Diagnose zwar ein Schock gewesen wäre, aber die Familie dadurch auch näher zusammengewachsen sei.

„Not alone“ heißt das Lied für seine Oma und mit dieser Performance rührte er sowohl die Jury rund um Simon Cowell, als auch die Zuschauer zu Tränen. Ein wahrhaft emotionaler TV-Moment.

Kurz vor der Ausstrahlung gab die Familie Gardner bekannt, dass die Großmutter verstorben ist, aber sie sicher sehr stolz auf ihren doch so talentierten Enkel gewesen wäre.

Hier der berührende Auftritt: