Raab

Kurzer Prozess

Raab:Triumphaler Sieg nach Sommerpause

Stefan Raab konnte sich nach der Sommerpause über Sieg freuen.

Ehrgeizig. Samstag Abend hieß es wieder "Schlag den Raab" auf ProSieben. Zum 42. Mal musste Stefan Raab bei "Schlag den Raab" mit einem Publikumskandidaten um Geld und Ehre kämpfen. Doch diesmal hatte es Raab mit seinen Kontrahenten leicht. Gestärkt nach der Sommerpause und voller Ehrgeiz, gewann Raab ein Spiel nach dem anderen.

Diashow: Schlag den Raab: Raab wieder ungeschlagen

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

Selbst der Unfall eines Kandidaten seiner Turmspring-Show kann Raab nicht zu bremsen. Bei "Schlag den Raab" auf Pro 7 verteidigte er am Samstag, den 17. November den Jackpot von drei Millionen Euro.

2,5 Millionen im Jackpot
Der Kandidat Pio, Rechtsanwalt aus Köln, kämpfte um zwei Millionen Euro. Auf so viel Geld war der Jackpot in der ProSieben-Show inzwischen angewachsen. Doch Herausforderer Pio hatte keine Chance gegen den „Raabinator“ und musste als Verlierer das Feld räumen.

Stefan Raab unschlagbar
Das erste Spiel "Schnürsenkel binden" konnte der Anwalt und Zumba-Trainer noch für sich entscheiden. Doch bei den Spielen "Blamieren oder Kassieren" und "Wer lügt?" triumphierte Stefan Raab haushoch. Um 00.42 Uhr war eindeutig klar: Stefan Raab gewinnt das Battle! Somit liegen nun 2,5 Millionen Euro im Jackpot!

Miley Cyrus rockte Show
Auch der Show-Act von Pop-Sternchen Miley Cyrus, die Sängerin hatte zuletzt mit obszönen Bühnenauftritten auf sich aufmerksam gemacht,  erwies sich als harmlos.

Schlag den Raab am 16. November

Die nächste Ausgabe von "Schlag den Raab" läuft am 16. November.