Von der Straße in den Job

Nach "Newtopia"-Pleite

Schon wieder ein Sat.1-Experiment

"Von der Straße in den Job" gibt drei Obdachlosen ein Praktikum.

In einer neuen Sat.1-Sendung versuchen drei Obdachlose, dem Leben am Rande der Gesellschaft zu entgehen. "Von der Straße in den Job" heißt das Format, das am 13. September zunächst einmalig läuft. Drei Menschen ohne Wohnsitz bekommen ein Praktikum bei einer Hotelgruppe und dürfen zeigen, was sie können. Ein Sendersprecher bestätigte am Donnerstag entsprechende Berichte von Branchendiensten.

Konzept
"Drei Obdachlose, ein Ziel: zurück in die Mitte der Gesellschaft", heißt es in der Ankündigung von Sat.1. "Nachts schlafen sie auf Pappe, tagsüber suchen sie ihr Essen im Mülleimer, und im Winter frieren sie unter freiem Himmel. Die Streetworker Asgard Niemeier und Guido Fahrendholz wollen diesen Teufelskreis durchbrechen." Die beiden Sozialarbeiter unterstützen die drei Teilnehmer.