Große Chance

Die große Chance

Sido feierte sein Show-Comeback

Prügel-Juror Sido ist zurück auf seinem Platz. oe24.at hat live von der "Großen Chance" berichtet.

Das Comeback von Sido in der ,Großen Chance‘ wurde zu einem mehr als peinlichen und moralinsauren Kasperl-Theater.
Sido entschuldigte sich live im Fernsehen für sein „nicht entschuldbares Verhalten“.
Vor exakt zwei Wochen war Sido nach der Sendung auf Dominic Heinzl zuerst verbal – „deine Mutter ist eine Hure“ – losgegangen und hatte den Chili-Reporter dann mit einer geraden Rechten niedergestreckt.

Nur wenige Stunden später wurde Sido dann von ORF-Programm-Chefin Kathrin Zechner gefeuert.

Eine schnelle Reaktion, die in ganz Österreich für Respekts-Bezeugungen sorgte. Die Wogen gingen hoch: Sidos Fans mobilisierten via Internet gegen Heinzl. Das Land hatte seinen Skandal. Wenige Tage später wurde dann auch Heinzl gefeuert – sein Vertrag mit dem ORF nicht mehr verlängert. Dazu kommt: Die Polizei startete Ermittlungen gegen Sido und zwar wegen Körperverletzung und Drogenmissbrauch hinter den Kulissen der TV-Show.Dann, am Mittwoch dieser Woche, der Knalleffekt: Via Pressemitteilung verkündete ORF-Programm-Chefin Zechner das Comeback des Rüpel-Rappers. Die Folge: Sowohl Politik als auch Promis feuerten aus allen Rohren gegen den ORF und forderten sogar den Rücktritt des Generaldirektors.

Diashow: Die Große Chance: Sidos Rückkehr in den ORF

Die Große Chance: Sidos Rückkehr in den ORF

×

    Gestern Abend dann die Live-Show auf die alle gewartet haben. Nach einem kurzen gemeinsamen Song aller Kandidaten wurde die Jury in den Saal aufgerufen. Als Letzter kam dann Sido. Ganz bieder in weißem T-Shirt und grauer Weste, Vollbart über dem Doppelkinn. Standing Ovations im Publikum.
    Und dann hielt Sido eine Rede, die vermutlich auch noch für einige Nachbesprechung sorgen wird.

    Die Stimme ganz auf Demut getrimmt, verkündete Sido, wie sehr er seinen Fehler bedauert. Dann – ganz guter Onkel aus der Kindersendung – die Botschaft an seine Fans: „Gewalt ist keine Lösung.“ Peter Rapp übernahm dann die Rolle des Herolds und erzählte, dass die Aussprache zwischen Heinzl und Sido kurz vor der Show stattgefunden hatte.

    Lesen Sie den großen oe24-LIVE-TICKER zum Comeback von Sido auf der nächsten Seite nach:

    Das Comeback von Sido im ORF sorgt für Aufregung. Im großen oe24-LIVETICKER haben wir alle Ereignisse rund um die Live-Show vom 2. November zusammengefasst. 

    23:07 Uhr: Das war der große Live-Ticker von der Live-Show "Die große Chance" aus dem ORF-Zentrum in Wien. Das Comeback von Sido in die Show mag umstritten sein, seine Performance als Juror war aber ziemlich unterhaltsam und hat bestimmt wieder viele Zuseher vor die Bildschirme gelockt. Sofort nach Showende hat Sido die ORF-Bühne verlassen und war für keine Stellungnahme greifbar. Alle Reaktionen zur Show lesen Sie morgen in Ihrer Tageszeitung ÖSTERREICH und natürlich auf oe24.at.

    © ORF
    Proben für das dritte Halbfinale
    × Proben für das dritte Halbfinale

    SolidTube haben es ins Finale geschafft

    23:00 Uhr: Die Chance um den Hauptpreis ist für die Verbliebenen noch nicht ausgeträumt. Vier Teams haben noch die Möglichkeit ins Finale aufzusteigen. Das letzte Final-Ticket geht an Flo und Wisch!

    22:55 Uhr: Jetzt wird es spannend. Wer hat die meisten Anrufe und SMS erhalten? Doris Golpashin und Andi Knoll machen es spannend. SolidTube ist auf jeden Fall weiter! Das zweite Ticket erhalten die Grabenlandbuam. 

    22:52 Uhr: Das Voting ist beendet! Bitte nicht mehr anrufen.

    22:50 Uhr: Die große Chance ist back on air. In einer Zusammenfassung werden Ausschnitte aller Show-Acts gezeigt. Jetzt besteht noch die Möglichkeit für seinen Liebling anzurufen.

    22:47 Uhr: Im Backstage-Bereich hat sich DJ Paul Blaze ebenfalls die Show angeschaut. Um 2 Uhr Früh tritt er mit Sido im Club Couture auf. Hier gibt's alle Infos.

    © oe24.at
    Die große Chance
    × Die große Chance

    DJ Paul Blaze im Talk mit ÖSTERREICH-Redakteur

    22:30 Uhr: Im Schnelldurchlauf werden noch einmal alle Darbietungen des Abends gezeigt. Jetzt liegt es am Publikum, wer die drei Aufsteiger des Abends sein werden. Die Fernsehzuschauer können mit der Telefonnummer 09010 5909 und angehängter Kandidatennummer von 01 bis 10 für ihren Favoriten stimmen. Es ist ebenfalls möglich, an dieselbe Nummer mit angehängter Kandidatennummer eine SMS zu schicken (50 Cent pro Anruf oder SMS). Nach einer kurzen Pause geht es weiter.

    22:28 Uhr: Sido war von der Performance nicht ganz überzeugt. Er lobte zwar, dass der Song selbst komponiert ist, aber gesanglich war es ihm nicht genug. Ein Minus von Sido. Karina und Zabine geben ein Plus und Peter Rapp sieht die Sache auch positiv. 

    22:20 Uhr: Mit Startnummer 10 betritt Nina Schwarzott aus Niederösterreich die Bühne. Die 14-jährige Gymnasiastin aus Niederösterreich möchte mit ihrer gefühlvollen Stimme überzeugen. Beim TV-Publikum ist ihr dies bereits gelungen. Sie wurde über die „zweite Chance“ in „CHILI“ ins Halbfinale gewählt. Sie präsentiert heute einen eigenkomponierten Song.

    © ORF
    Proben für das dritte Halbfinale
    × Proben für das dritte Halbfinale

    22:16 Uhr: Die Bewertung der Jury ist durchmischt. Sido störte, dass die Deutschen bei der Performance veräppelt wurden, aber kommt zu dem überraschenden Schluss, dass das Duo eine heißer Sieger-Tipp ist. Am Ende geben alle vier Juroren ein Plus für Flo und Wisch.

    © oe24.at
    Die große Chance
    × Die große Chance

    22:08 Uhr: Musikalisches Kabarett aus Wien und der Steiermark kommt jetzt von den Künstlern Flo und Wisch. Furchtbar falscher Gesang scheint bei dieser Darbietung Teil des Konzepts zu sein. Im Vordergrund steht aber ohnehin der Humor.

    © ORF
    Proben für das dritte Halbfinale
    × Proben für das dritte Halbfinale

    22:02 Uhr: Peter Rapp fand die Aufführung "magisch". Er ist schon neugierig, wer heute weiterkommt. Karina Sarkissova war es heute zu wenig, was Albert Tröbinger geboten hat. Sido schließt sich der Meinung an und gibt ein Minus. Positive Bewertungen gab es hingegen von Peter Rapp und Zabine.

    © oe24.at
    Die große Chance
    × Die große Chance

    21:58 Uhr: Albert Tröbinger, 24 Jahre, präsentierte beim letzten Mal eine spezielle Form des Jonglierens, das Contact-Juggling. Heute bot er eine Darbietung mit einem Reifen.

    21:55 Uhr: Zwischenfrage an unsere Leser: Was sagen Sie zum Comeback von Sido beim ORF? Stimmen Sie ab!

    © oe24.at
    Die große Chance
    × Die große Chance

    21:52 Uhr: Die Begeisterung von Karina Sarkissova für die Kata Mackh Dance Company ist wohl verflogen. Das einzige Minus gab's von ihr.

    © ORF
    Proben für das dritte Halbfinale
    × Proben für das dritte Halbfinale

    21:48 Uhr: Die Kata Mackh Dance Company aus Kärnten bekommt gleich ihre große Chance. Karina Sarkissova ist ein bekennender Fan der Tanztruppe. 

    21:42 Uhr: Sido bemängelt, dass das Lied um eine Oktave zu niedrig gesungen wurde. Das dürfte Malcolm zum Verhängnis werden. Peter Rapp gibt ein Plus, Karina ein Minus, Zabine ein Plus und Sido, wie erwartet, ein Minus.

    21:35Uhr: Malcolm Henry, Sänger aus Wien, betritt die Showbühne. Für Peter Rapp ist der 16-jährige Schüler einfach „a guada Typ“. Nach seinem Aufstieg ins Halbfinale reagierte dieser überglücklich. Sein Song:  „Euphoria“ der Sängerin Loreen, die damit den Song Contest gewann.

    © ORF
    Proben für das dritte Halbfinale
    × Proben für das dritte Halbfinale

    21:30Uhr: Die Jury hat ihr Urteil über die Trampolin-Kids gefällt. Sido wollte zwar ein Minus vergeben, aber die Darbietung war einfach umwerfend. Das fanden alle anderen auch. Vier Plus für VORTEXES.

    © oe24.at
    Die große Chance
    × Die große Chance

    21:27Uhr: Im Presse-Backstagebereich schaut sich Rudi Roubinek die Show gemütlich auf der Leinwand an. Seinen Platz in der Jury hat jetzt wieder Sido eingenommen.

    © oe24.at
    Die große Chance
    × Die große Chance

    21:22Uhr: Die Truppe VORTEXES, acht Kids im Alter zwischen elf und 14 Jahren aus Salzburg und Wien, zeigt gleich Trampolinakrobatik.

    21:16 Uhr: Zabine ist vom Gesang der Lead-Sängerin Mandana mäßig begeistert und wünscht toi, toi, toi. Karina fand, es war ein magischer Moment. Sido findet, dass die Stimme Mandanas aus der Masse heraus sticht und gibt ein dickes Plus. Peter Rapp lobt die Leidenschaft im Gesang. Vier Plus für SolidTube.

    © oe24.at
    Die große Chance
    × Die große Chance

    21:09 Uhr: Sängerin Mandana, Gitarrist Mike und Gerry mit Harp und Mundharmonika stehen seit fast zehn Jahren gemeinsam auf der Bühne. Gemeinsam sind sie SolidTube, und stehen jetzt auf der Bühne.

    21:05 Uhr: Karina Sarkissova ist voll des Lobes für den zwölfjährigen Philipp. Sie bescheinigt ihm eine große Karriere. Sido: "Es ist wichtig selbstbewusst zu sein, aber ich finde du übertreibst ein bisschen". 

    © ORF
    Proben für das dritte Halbfinale
    × Proben für das dritte Halbfinale

    21:00 Uhr: Der zwölfjährige Philipp Doboczky aus Viktring in Kärnten führt einen Tanz auf und rappt dazu. Den Song hat er selbst geschrieben. 

    20:56 Uhr: Babadosts Darbietung ist Peter Rapp ein "Plus" wert. Sido gefällt zwar die Art der Musik nicht, aber er gibt trotzdem eine positive Wertung. Alle anderen Juroren ziehen mit. Entscheiden wird schlussendlich das Publikum.

     

    © oe24.at
    Die große Chance
    × Die große Chance

    20:47 Uhr: Eduard Babadost ist an der Reihe. Der 53-jährige Schuster möchte mit seinem klassischen Gesang die Menschen glücklich machen. Kurz vor der letzten Show verlor er seine Stimme. Heute wird vielleicht seine letzte Chance auf die "Große Chance" sein.

    © ORF
    Proben für das dritte Halbfinale
    × Proben für das dritte Halbfinale

    20:43 Uhr: Die Bewertungen der Jury für die Grabenlandbuam fallen durchwegs positiv aus. Karina Sarkissova ist von den Burschen sehr angetan. Sido hat die Sendung sehr vermisst, wie er sagt, und gibt dafür gleich ein "Plus" für die Darbietung.

    20:37 Uhr: Jetzt beginnen die Showtalente mit ihren Darbietungen. Das Thema Sido ist somit - zumindest auf der ORF-Bühne - ausdiskutiert. Die Grabenlandbuam starten mit ihrer Perfomance.

    © ORF
    Proben für das dritte Halbfinale
    × Proben für das dritte Halbfinale

    20:30 Uhr: Rapp führt weiter aus: "Sido hat sich entschuldigt und Dominic hat gemeint, was er getan hat war etwas überzogen. Heute haben sie sich die Hand gereicht" -  nach eine Aussprache im Beisein von Edgar Böhm (ORF-Unterhaltungschef). Aber jetzt soll sich die Show wieder nur um die Kandidaten drehen, ist der abschließende Wunsch von Peter Rapp.

    © oe24.at
    Die große Chance
    × Die große Chance

    20:27 Uhr:  Sido spricht zum Publikum: "Ich bin sehr froh wieder hier zu sein. Alles was im Internet stand, sah so aus, als ob Österreich das gut gefunden hätte. Mir liegen junge Menschen sehr am Herzen. Das, was ich an dem Tag getan habe, war falsch. Keiner soll sich an mir ein Beispiel nehmen. Es wurde kein Problem gelöst. Wenn ich es geschafft hätte, meinen Stolz zur Seite zu packen - das habe ich nicht geschafft ... Das was ich getan habe war falsch. Lasst uns heute eine schöne Show haben. Herzlich willkommen zur großen Chance."

    20:23 Uhr: Sido ist noch nicht auf der Bühne. Der ORF zeigt einen Zusammenfassung der Geschehnisse. "In der Hitze des Gefechts ist eine Überreaktion passiert", sagt der Sprecher des Beitrags. Der ORF sei bemüht gewesen den Streit zu schlichten, war auch zu hören.

    20:20 Uhr: Doris Golpashin und Andi Knoll begrüßen die Gäste im Saal und die Zuschauer daheim. Das Motto des Abends lautet "Let's have a good time". Wer die allerletzten drei Tickets ergattert, entscheidet das Publikum per Telefon-Voting.

    20:15 Uhr: Es ist so weit. Zehn Talente wollen die letzten drei Tickets fürs Finale. Die Sendung startet mit einem musikalischem Intro der Kandidaten. Im Studio herrscht Bombenstimmung.  

    20:13 Uhr: Gleich geht's los mit der "Großen Chance". Doris Golpashin und Andi Knoll stehen schon in den Startlöchern. 

    20:09 Uhr: Wenige Minuten vor der Show entspannen sich Juror Peter Rapp und ORF-Unterhaltungschef Edgar Böhm im Presse-Backstagebereich.

     

    © oe24.at
    Die große Chance
    × Die große Chance

    20:03 Uhr: Die Fernsehzuschauer können mit der Telefonnummer 09010 5909 und angehängter Kandidatennummer von 01 bis 10 für ihren Favoriten stimmen. Es ist ebenfalls möglich, an dieselbe Nummer mit angehängter Kandidatennummer eine SMS zu schicken (50 Cent pro Anruf oder SMS).

     

    Diashow: Teilnehmer der Großen Chance

    Teilnehmer der Großen Chance

    ×

      19.45 Uhr:  In genau 30 Minuten geht die "Große Chance" in die nächste Runde. Mit Sido - aber ohne Dominic Heinzl!

      19.35 Uhr: Im Presse-Backstage-Bereich sind Thomas Raditsch und Sängerin Christine Hödl eingetroffen. Von den Jury-Mitgliedern ist noch nichts zu sehen.

      19.15 Uhr: Exakt 60 Minuten sind es noch bis zum Show-Start. Die letzten Vorbereitungen im ORF laufen auf Hochtouren - gleich geht´s los mit der "Großen Chance".

      19.12 Uhr: Es ist eine der umstrittensten Entscheidungen im ORF in den letzten Jahren. Was sagen Sie zum Comeback von Sido beim ORF? Stimmen Sie ab!

      18.45 Uhr: Jetzt sind es nur noch 90 Minuten bis zum Start der "Großen Chance"!

      18.27 Uhr: Keine Medien-Show will Heinzl aus einer eventuellen Entschuldigung von Sido machen: "Eine aufrichtige  Entschuldigung Sidos möchte ich nicht öffentlich zelebrieren", so der Chili-Moderator.

      18.14 Uhr: Heinzl zeigt sich betroffen nach den Beleidigungen Sidos über seine Mutter und begründet sein Fernbleiben von der "Großen Chance" gegenüber Oe24.at wie folgt: "Die Sache ist mir viel zu wichtig, da mich der Vorfall persönlich sehr getroffen hat. Ich kann es vor meiner toten Mutter und meiner Familie nicht verantworten, daraus eine Show zu machen."

      18.01 Uhr : Heinzl zu OE24: "Natürlich bin ich bereit eine aufrichtige Entschuldigung anzunehmen, von Mensch zu Mensch, ohne Fotos und ohne Presse."

      daher komme ich nicht in die heutigen Livesendung

      17.45 Uhr: Heinzl kommt nicht!
      Dominic Heinzl kommt heute nicht in die Show. Wie Heinzl Oe24.at mitteilte, sei er zu einer Versöhnung bereit, aber "nicht heute in der Show".

      17.29 Uhr: Was sagen Sie zum Comeback von Sido beim ORF? Mittlerweile spricht sich die Mehrheit beim oe24-Voting dagegen aus. Stimmen Sie ab!

      17.11 Uhr: Die sechste und bisher letzte Ausgabe von "Die große Chance" am 12.
      Oktober verfolgten bis zu 799.000 Zuschauer. Im
      Durchschnitt waren 688.000 (27 Prozent Marktanteil) dabei - das
      bedeutet für den ORF Reichweiten- und Marktanteils-Rekord für die Castingfolgen
      der Staffel zwei.

      16.59 Uhr: ORF dank SIDO mit Sensations-Quote im Oktober
      Felix Baumgartner und der Skandal um Sido und Dominic Heinzl bescherten dem ORF Traum-Quoten im Oktober. Pro Tag sahen das Angebot des
      ORF-Fernsehens im Oktober durchschnittlich 3,736 Millionen Seherinnen
      und Seher - so viele wie seit 2008 nicht mehr.

      16.45 Uhr: Hochspannung! Noch exakt 3 Stunden und 30 Minuten bis zum Beginn der "Großen Chance" auf ORF 1.

      16.34 Uhr: Sido ist da - das Warten hat ein Ende
      Der Kult-Rapper ist bereits in Wien! Das Warten hat ein Ende - Sido bereitet sich bereits vor Ort auf die Show vor.

      16.19 Uhr: Strengste Geheimhaltung im ORF
      Noch nicht einmal den eigenen Kollegen wird mitgeteilt, was heute Abend in der "Großen Chance" genau passieren soll.

      16.02 Uhr: Rätselraten herrscht weiterhin um Dominic Heinzl. Wird er heute nach der Show Interviews auf der Bühne führen, oder spart er sich die Schmach?

      15.55 Uhr: Was sagen Sie zum Comeback von Sido beim ORF? 64% aller Teilnehmer beim oe24-Voting sprechen sich dagegen aus. Stimmen Sie ab!

      Diashow: Sido-Comeback: Das sagen Promis & Politiker

      Sido-Comeback: Das sagen Promis & Politiker

      ×

        15.47 Uhr: Sido wird unmittelbar vor dem Start der "Großen Chance" um 20:15 im ORF-Zentrum eintreffen. Interviews hat der Rapper seit der Prügelattacke keine gegeben. Bei seinem Auftritt vor einer Woche im Club Cube sagte er: „Es tut mir weh, dass irgend so ein Kerl meinen Sessel vollfurzt.“ Ab heute kann er das wieder selbst tun.

        15.33 Uhr: Auslöser für die ganze Aufregung war ein Faustschlag von Sido gegen Dominic Heinzl nach der ersten Live-Sendung auf der Bühne der "Großen Chance". Falls Sie es verpasst haben: So kam es zum Eklat zwischen Sido und Heinzl - das Video:

        15:19 Uhr: Die Fernsehzuschauer können mit der Telefonnummer 09010 5909 und angehängter Kandidatennummer von 01 bis 10 für ihren Favoriten stimmen. Es ist ebenfalls möglich, an dieselbe Nummer mit angehängter Kandidatennummer eine SMS zu schicken (50 Cent pro Anruf oder SMS).

        15:01 Uhr: Nach der Show im ORF rockt Rapper Sido mit DJ Paul Blaze im Club Couture in Wien. Eine Woche zuvor spielte er (ziemlich geknickt) in Niederösterreich.

        © Twitter
        Große Chance
        × Große Chance

        Alle Fotos vom Sido-Gig in The Cube


        © society24.at
        Sido rappt im Cube
        × Sido rappt im Cube

        14:52 Uhr: FK Austria Wien ist auf der Seite von Sido. Zumindest lässt dieser Twitter-Post darauf schließen.

        14:44 Uhr: Zehn Talente wollen die letzten drei Tickets fürs Finale. Doris Golpashin und Andi Knoll eröffnen um 20.15 Uhr in ORF eins das letzte Halbfinale des ORF-Events „Die große Chance“. Noch ein Mal werden zehn Talente ihr Bestes geben, um von Publikum und Jury ins Finale am 9. November gewählt zu werden und dem Gewinn von 100.000 Euro einen entscheidenden Schritt näher zu kommen.

        14:27 Uhr: Jurorin Zabine ist mit ihren Sympathiebekundungen für Sido vorsichtiger geworden.

        ÖSTERREICH: Zabine, Sie sind sicher glücklich über das überraschende Comeback von Sido …

        Zabine: Ich muss gestehen ich bin ein bisserl verwirrt, was da alles passiert. Und bin sehr gespant auf heute Abend. Vorsichtig fasziniert würde ich meinen Zustand beschreiben.

        ÖSTERREICH: Also aus Ihrer Sicht ist die Rückholaktion die späte Einsicht der ORF-Spitze?

        Zabine: Ich hätte mir von Anfang an, eine vernünftige Lösung gewünscht. Ich bin immer dafür, Menschen eine zweite Chance zu geben.

        14:11 Uhr: Was sagen Sie zum Comeback von Sido beim ORF? Mittlerweile spricht sich die Mehrheit beim oe24-Voting dagegen aus. Stimmen Sie ab!

        13:52 Uhr: Gerade hat die oe24-Redaktion ein Foto aus dem ORF-Studio erreicht, wo schon fleißig geprobt wird. Im Vordergrund sieht man Karina Sarkissova, die sich ein Bild von der Truppe "Kata Mackh Dance Company" macht.

        © Hersteller
        Große Chance Probenfoto
        × Große Chance Probenfoto

        13:42 Uhr: Schwarze, blaue und orange Stiftungsräte des ORF wollen die Causa Sido in ihrer nächsten Sitzung zur großen Abrechnung bringen. Lesen Sie den ganzen Kommentar von Politik-Insider Isabelle Daniel.

        13:22 Uhr: Ein Stiftungsrat des ORF hat auch eine Meinung. Tätig muss er deshalb vorerst nicht werden, meint Medwenitsch.

        ÖSTERREICH: Wie beurteilen Sie als Stiftungsrat des ORF – quasi als Aufsichtsrat – das Comeback von ­Sido in die ORF-Show?

        Franz Medwenitsch: Das Comeback des Rappers ist eine nicht nachvollziehbare Rücknahme einer völlig richtig getroffenen Entscheidung. Die Frage, die man sich jetzt stellen muss ist: Ist jetzt Gewalt doch akzeptabel?

        ÖSTERREICH: Werden Sie jetzt im Stiftungsrat tätig werden?

        Medwenitsch: Meine Meinung dazu habe ich gesagt, das muss vorerst reichen.

        13:07 Uhr: Im oe24.Meinungsforum können Sie mit anderen Usern diskutieren und ihre Meinung abgeben.

        12:50 Uhr: Für alle, die mittlerweile vergessen haben, worum es in der "Großen Chance " geht: Hier die Talente des dritten Halbfinales.

        Diashow: Teilnehmer der Großen Chance

        Teilnehmer der Großen Chance

        ×

          12:33 Uhr: Karina Sarkissova ist froh über Sidos Rückkehr zum ORF.

          Karina Sarkissova: Ich freue mich sehr, er hat mir sehr gefehlt. Der Quote tut es auch gut (lacht).

          ÖSTERREICH: Nach dem Eklat findest du es in Ordnung, ihn wieder zurückzuholen?

          Sarkissova: Es gab eine ausführliche Aussprache mit dem ORF. Er hat sich entschuldigt, das wird nicht wieder vorkommen. Sido ist fester Bestandteil der Show. Ich denke, so ein Fehler wird ihm nicht wieder passieren. Wir werden ihn herzlich empfangen.

          Diashow: Bild für Bild: So schlug Sido zu

          Bild für Bild: So schlug Sido zu

          ×

            12:17 Uhr: Stefan Petzner (BZÖ) kritisiert den ORF besonders heftig und nimmt sich kein Blatt vor den Mund:

            ÖSTERREICH: Herr Petzner, wie beurteilen Sie das Sido-Comeback?

            Stefan Petzner: ORF-General Alexander Wrabetz hat den Laden nicht mehr im Griff. Das BZÖ wird im Stiftungsrat einen Rücktrittsantrag einbringen.

            ÖSTERREICH: Ist Sido für Sie der Gipfel des Eisberges?

            Petzner: Das Programm hat nichts mehr mit öffentlich-rechtlich zu tun. Ein Porno auf ORF drei, Rassismus-Sketch gegen Alaba, Sido. Das ist alles Schrott-TV von der übelsten Sorte. Der ORF ist in einer Vertrauenskrise.

            Diashow: Sido-Comeback: Das sagen Promis & Politiker

            Sido-Comeback: Das sagen Promis & Politiker

            ×

              12:00 Uhr: Heute Abend soll die Rückkehr von Rapper Sido in die "Große Chance" dem ORF ein Quotenhoch bescheren. Doch während die Sido-Fans im Internet jubeln, feuern die ersten Politiker aus allen Rohren gegen ORF-Chef Wrabetz.

              11:45 Uhr: Lesen Sie den Kommentar von ÖSTERREICH-Chefredakteur Atha Athanasiadis: 

              Das Comeback von Sido in die Große Chance ist ein Coup. So muss Fernsehen aussehen: zuerst Streit, dann Prügel, dann die große Versöhnung und der gemeinsame Ritt in den Sonnenuntergang. So funktioniert Gefühls-TV. Im Privaten. Bei RTL, Pro 7, ATV und Co. Im ORF darf das nicht sein. Denn was ist die Botschaft der Sido-Vergebung: Der Klassenrüpel haut dem Klassenkasperl eine rein, muss als Strafe ein paar Tage nicht in die Schule (wo er eigentlich eh nicht hin will) und dann ist alles wieder gut. Selbstschädigender geht nicht. Ebenso unverständlich, wieso der ORF dem Treiben ­Sidos so lange zugesehen hat: Warum wurde Sido so lange gedeckt? Seine Angriffe auf ORF-Mitarbeiter? Sein offener Drogenkonsum?

              Achtung Politik. Das alles muss im kommenden Stiftungsrat besprochen werden – und es muss Konsequenzen geben. Und dann muss auch wieder Schluss sein. Denn die Sido-Kiste ist nicht das elementarste Problem des ORF. Denn während das Land über Sido diskutiert, überlegen die Parteistrategen im Hintergrund bereits, wie sie den ORF vor dem Superwahljahr 2013 wieder auf Linie bringen. Gelingt ihnen das, dann hätte der ORF ein wirkliches Problem.