SOKO Kitzbühel

Neuer Dreh

Sprenger: Alles neu in Kitzbühel

SOKO Kitzbühel: Drehstart für Staffel Nummer 13 beginnt im Frühjahr.

Jetzt ist es fix: Das ORF-Erfolgsformat SOKO Kitzbühel (bis zu 700.000 Zuschauer pro Episode) startet im Frühjahr in seine 13. Runde. Der ORF und das ZDF setzen die Dreharbeiten der ­populären Krimiserie mit Hauptdarstellerin Kristina Sprenger alias Karin Kofler auch in diesem Jahr fort. Voraussichtlich ab April oder Mai wird an den neuen Folgen gedreht. Weitere Details werden vom ORF noch nicht verraten.

Neue Staffel
Doch bevor sich Sprenger – voraussichtlich wieder mit Kollegen Jakob Seeböck (Lukas Roi­ther) – in neue Ermittlungen stürzt, startet heute die zwölfte Staffel der Krimiserie. Dreizehn brandneue Folgen SOKO Kitzbühel stehen ab heute auf dem Programm von ORF eins (20.15 Uhr). Dabei verschlägt es das Kommissar-Duo Kofler

Roither an einige erstaunliche Tatorte. Auch eine ganze Reihe von Gaststars ist in der neuen Staffel in Episodenrollen zu sehen. So auch Staatsopern-Ballerina und Die große Chance-Jurorin Karina Sarkissova, die in der Folge Sterbender Schwan (22. Jänner) während einer Schwanensee-Aufführung tot zusammenbricht.

Neues Heim
Hektische Zeiten für Sprenger nicht nur als Serienstar, kurz vor Weihnachten bezog die ­Tirolerin gemeinsam mit ihrem Ehemann Gerald Gerstbauer und Töchterchen Rosa-Maria das neue Haus der Familie im niederösterreichischen Sooß.