Stefan Raab

"Schlag den Raab"

Stefan Raab trotz Krankheit ungschlagen

Der 37-jährige Sportwissenschaftler hatte keine Chance gegen Raab.

Auch im neuen Jahr setzt sich die Siegesserie von Stefan Raab in seiner "Schlag den Raab"-Show fort. Denn am 12. Jänner musste der Sportwissenschaftler Björn Schmitz sich eingestehen, dass er keine Chance gegen den ProSieben-Entertainer hatte. Ein kleines Detail am Rande sei hier nur kurz erwähnt, Raab selbst war nämlich alles andere als gesund. Mit einer Erkältung legte er den Grundstein für einen neuen Rekord-Jackpot im Jahr 2013.

Ein Monat nach Niederlage wieder on Top
Dabei musste sich der Moderator erst vor einem Monat dem Super-Bauer Bernd geschlagen geben. Der Landwirt schaffte nämlich genau das, was viel vor ihm nicht zu Wege gebracht hatten, der Aufforderung "Schlag den Raab" Folge zu leisten. Doch die Niederlage war schnell vergessen und die Motivation wieder da. Trotz starker Erkältung zeigte Raab, dass ihm auch im angeschlagenen Zustand niemand so schnell das Wasser reichen und seinen Siegerwillen brechen kann. Um 01:29 Uhr in der Früh holte sich Raab seinen ersten Sieg 2013.

Musikalischer Beistand
Für den musikalischen Beistand wurde selbstverständlich auch gesorgt. Xavier Naidoo trat mit seinem Kollegen Kool Savas als "Xavas" auf und performte den Hit "Wage es zu glauben". Und auch die britische Sängerin Ellie Goulding war zu Unterstützung gekommen und versuchte mit ihrem Song "Lights" den Kandidaten ein Lichtlein aufgehen zu lassen. Max Raabe lieferte mit seinem neuen Lied "Für Frauen ist das kein Problem" ein klares Statement zur-Show ab. Denn vielleicht wäre es ja einer Frau gelungen, den Raab doch tatsächlich zu schlagen. Man wird sehen, ob es beim nächsten Mal eine Damen schaffen wird, den Entertainer herauszufordern.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×