Universum:  Der Arlberg im "Universum"-Porträt

Natur-Doku

Der Arlberg im "Universum"-Porträt

Der ORF zeigt ein Porträt über einen der schönsten Berge Österreichs.

Mächtig türmen sich die Schneemassen auf den tief verschneiten Hängen. Überall wo man nur hinblickt, kann man nur eines erkennen, unberührte Natur. Der Schnee glitzert in der Sonne und die Bergspitzen sorgen für ein prächtiges Licht- und Schattenspiel. Und weil die Landschaft so schön und vor allem unberührt ist, rückt sie nun die ORF-Dokumentationsreihe Universum ins Zentrum einer Folge mit Titel "Der Arlberg im "Universum"-Porträt". Am 3. Mai ab 21:05 Uhr können Sie sich höchstpersönlich via ORF 2 von der Schönheit des Berges überzeugen.

Diashow: Universum: Der Arlberg im "Universum"-Porträt

Universum: Der Arlberg im "Universum"-Porträt

×

    Geschichten abseits des Bergtourismus
    Die Dokumentation, die als Koproduktion von ORF, epo-Film, Blue Danube Media und gefördert von Land Vorarlberg und Cine Tirol entstand, erzählt Geschichten, die weit ab der Pisten und Skirouten spielen. Der Fokus liegt hier auf der Natur, das Farbenspiel, der Landschaft und dem Wechsel der Jahreszeiten. Gezeigt wird etwa auch wenn die tierische Bevölkerung, so wie auch die Pflanzen aus ihrem Winterschlaf erwachen und die aller ersten Sonnenstrahlen in sich aufnehmen.

    Flora und Fauna fast unberührt
    Seit 100 Jahren wird der Arlberg touristisch genutzt und doch gibt es hier eine atemberaubende Orchideenflora, große Gruppen von Stein- und Rotwild und eine nahezu unübersehbare Anzahl von Murmeltieren. Wie ein gemeinsames Miteinander zwischen Flora, Fauna und Mensch funktionieren kann, zeigt dieser Streifzug durch eine der schönsten Gegenden Österreichs.

    Info
    "Der Arlberg im "Universum"-Porträt", am 3. Mai, ab 21:05 auf ORF 2.