Politischer Segen für Kirchenausstellung

Große Meister

Politischer Segen für Kirchenausstellung

Zwei Landeshauptleute legten sich für David & Co. mächtig ins Zeug.

Wozu nach Florenz in die Galleria dell' Accademia reisen, mit einer Horde Touristen in der Schlange anstehen, nur um einen kurzen Blick auf eines der bedeutendsten Kunstwerke der Weltgeschichte zu werfen? Diese Frage und die Antwort darauf gab es bei der Ausstellungseröffnung von "Die großen Meister" in der Wiener Votivkirche zu hören. Ebendort sind bis zum 2. Dezember Reproduktionen einiger der bedeutendsten Kunstwerke der Renaissance zu bestaunen. Hauptattraktion: eine fünf Meter hohe Gipsfigur des biblischen Davids von Michelangelo.

Grimme & Waba

Veranstaltet wird die Ausstellung von Wolfgang Grimme (kaufmännische Leitung) und Manfred Waba (künstlerische Leitung). Letzterem wurde bei den Eröffnungsreden der Landeshauptleute Michael Ludwig und Hans Niessl viel Anerkennung gezollt. Dass man schon jahrzehntelang miteinander bekannt sei und ihn fachlich sehr schätze, schien nicht der einzige Anlass des hohen Politbesuchs gewesen zu sein. Hinter "Die großen Meister" in der Votivkirche steht offenbar auch ein Bildungsauftrag.

Diashow: Prominenz bestaunte "Die großen Meister"

1/8
Wolfgang Grimme, Manfred Waba
Wolfgang Grimme und Manfred Waba
2/8
Wolfgang Grimme, Manfred Waba
Toni Faber, Alfons Haider
3/8
Wolfgang Grimme, Manfred Waba
Richard Lugner in Begleitung
4/8
Wolfgang Grimme, Manfred Waba
Christina Lugner, Dagmar Koller, Edith Leyrer
5/8
Wolfgang Grimme, Manfred Waba
Niessl, Ludwig, Koller, Waba
6/8
Wolfgang Grimme, Manfred Waba
Vanessa Zips, Alfons Haider
7/8
Wolfgang Grimme, Manfred Waba
Christian Spatzek
8/8
Wolfgang Grimme, Manfred Waba
Wolfgang Grimme, Manfred Waba

Gemma David schaun

Bevor das gemeine Volk zum Vollpreis von 17,50,- Zutritt in die Ausstellung bekam, konnten sich die Eröffnungsgäste davon überzeugen lassen, dass die Reproduktionen von allererster Güte sind und passend in den "sakralen Raum" eingebunden wurden. Sehr interessiert zeigten sich die anwesenden Bühnenlegenden Dagmar Koller und Birgit Sarata. Weniger die Mausi und der Richard Lugner. Die suchten schon wenige Minuten nach ihrer Ankunft das Weite. Natürlich getrennt voneinander.

Prominente Gäste

Bis zum Ende mit dabei waren Pfarrer und Hausherr Joseph Farrugia, Dompfarrer Toni Faber, der burgenländische Landtagspräsident Christian Illedits, Kultur-Impressario Wolfgang Werner, Poker mit Herz-Charity-Lady Henrieta Zanoni, Heidi-Darstellerin Vanessa Zips, Moderatorenlegende Sigi Bergmann, Werner Auer (Intendant Theaterfest Niederösterreich),  Schauspieler Christian Spatzek, Michael Lakner (Bühne Baden) und viele mehr. Durch den Abend führte Publikumsliebling Alfons Haider.