Hygiene im Bad: So oft sollten Sie Ihre Klobürste wirklich wechseln

Keim-Alarm

Hygiene im Bad: So oft sollten Sie Ihre Klobürste wirklich wechseln

Teilen

Es gibt Objekte, die gehören einfach in das Badezimmer. Umstritten ist jedoch, wie oft die Badezimmerutensilien gewechselt werden sollten. Vor allem bei der Klobürste herrscht Keim-Alarm.

Eine Klobürste gehört neben jede Toilettenschüssel. Sie ist dafür da, Ablagerungen im WC zu beseitigen und "Bremsspuren" zu entfernen. Doch die Sauberkeit des Hilfsmittels selbst wird bei der Badezimmer-Hygiene meistens vernachlässigt. Und das kann gesundheitliche Folgen haben, denn das Teil wird schneller als gedacht zur Keimschleuder. Im Gegensatz zu Lebensmitteln haben Haushaltsobjekte jedoch kein klar definiertes Verfallsdatum. Also, wie oft sollte man eine Klobürste eigentlich austauschen?

Gesundheitsrisiko Klobürste

Eine schmutzige Klobürste ist nicht nur eklig, sondern kann auch zum Gesundheitsrisiko werden. Bei jeder Benutzung sammeln sich Keime und Bakterien, die über den Urin und Stuhl in die Toilette gelangen, in den Borsten der Bürste. Zwar werden durch die Toilettenspülung einige davon in die Kanalisation geführt, allerdings bleiben auch viele hängen und vermehren sich. Die Folge: Bei jedem Toilettengang setzt man sich einem erhöhten Gesundheitsrisiko aus. Niemand möchte freiwillig mit Darmbakterien in Berührung kommen und sich eine bakterielle Infektion zuziehen. 

Hygiene im Bad: So oft sollten Sie Ihre Klobürste wirklich wechseln
© Getty Images
× Hygiene im Bad: So oft sollten Sie Ihre Klobürste wirklich wechseln

Wann sollte man die Klobürste austauschen?

Einige Monate kann die Klobürste auf jeden Fall in Benutzung bleiben. Spätestens nach sechs Monaten ist jedoch ein Tausch notwendig. Wichtig: Wenn man aufgrund einer Magen-Darm-Erkrankung die Toilette häufiger als sonst aufgesucht und die Toilette mit der Klobürste gereinigt hat, sollte diese nach überstandener Infektion definitiv gewechselt werden. Die Keime sollen schließlich nicht weitergetragen werden.

Klobürste reinigen

Bevor die Klobürste ausgetauscht wird, sollte sie aus hygienischen Gründen nicht nur die Toilette reinigen, sondern auch selbst regelmäßig geputzt werden. Damit Sie beim Reinigen der Klobürste auch nichts falsch machen, sollten Sie folgende Punkte beachten:

  1. Tragen Sie Putzhandschuhe, damit beispielsweise Wunden sich nicht bakteriell infizieren können.
  2. Vermeiden Sie es , sich in das Gesicht zu fassen und waschen Sie anschließend an die Arbeit Ihre Hände.
  3. Für das eigentliche Waschen der Bürste eignen sich mehrere unterschiedliche Herangehensweisen. Entweder Sie reinigen die Bürste in der Toilette, indem Sie WC-Reiniger der Toilette hinzugeben und eine halbe Stunde warten, oder Sie weichen die WC-Bürste in der Toilette über Nacht mit Gebissreiniger ein.
  4. Sehen Sie aus hygienischen Gründen davon ab, die Bürste im Spülbecken oder in der Spülmaschine zu reinigen!

Werden diese Hygiene-Regeln beachtet, steht der Sauberkeit im Badezimmer nichts mehr im Weg. Übrigens: Die Zahnbürste sollte alle drei Monate gewechselt werden, Putzschwämme sogar wöchentlich.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.