Mann fährt Fahrrad im Grünen

Gute Vorsätze

Nachhaltigkeitstipps fürs neue Jahr

Neues Jahr, neue Ziele. 2022 sollte ein Ziel auf jeden Fall sein einen nachhaltigeren Lifestyle zu leben.

Egal ob Sie jetzt ganz neu diesen Vorsatz treffen oder die letzten Jahre schon den vollen Nachhaltigkeits-dreh raus haben – hier sind 10 Tipps und gute Vorsätze, die Ihnen helfen nachhaltiger zu leben. Einige davon lassen sich super kombinieren mit anderen guten Vorsätzen, wie mehr Bewegung oder eine gesündere Ernährung.

Eine nachhaltige Ernährung

Ein wichtiger Vorsatz ist, die eigene Ernährung nachhaltiger zu gestalten. Dazu zählt in erster Linie der Fokus auf die Herkunft von tierischen Produkten. Achten Sie auf Siegel und Bioqualität! Bei Fisch ist es beispielsweise das MSC- Siegel, das sicherstellt, dass der Fisch aus nicht überfischen Beständen gefangen wurde. Welche anderen Siegel von Bedeutung sind, lesen Sie hier.
Generell sollten Sie den Konsum von tierischen Produkten so gut es geht zurückschrauben. Fleisch aus Massentierhaltung belastet das Grundwasser, die Luft und den Boden durch Schadstoffe und verbraucht eine große Menge an Energie und Wasser.

© Getty Images
Gemüse
× Gemüse

 

Second Hand kaufen

Auch die Mode Industrie, vor allem Fast Fashion kann eine große Belastung für die Umwelt sein. Künstliche Plastikfasern, die die Umwelt verschmutzen, eine Schadstoffbelastung von Wasser und Boden und eine massive Ressourcenverschwendung in der Produktion, können zu echten Umwelt- Problemen werden.
Wenn Sie Second Hand einkaufen und sich vor dem Kauf auch immer fragen, ob Sie das nun wirklich brauchen, ist schon ein großer Schritt in Richtung nachhaltigem Lifestyle getan.

© Getty Images
Frau shoppt Second Hand
× Frau shoppt Second Hand

 

Fahrrad und Öffis statt Auto

Wir wissen es alle: Auto fahren schadet der Umwelt. Oftmals sind wir aber immer noch zu bequem und wollen auf den Komfort, den uns ein eigener Wagen bietet, nicht verzichten. Wie wäre es also mit einer anderen Denkweise: Wenn wir laufen oder Fahrrad fahren, bedeutet das zusätzliche Bewegung – und jeder Schritt bringt uns unserer fitten Traumfigur näher. Wer doch gar nicht auf das Auto verzichten kann, sollte einmal über Car- Sharing oder ein Elektroauto nachdenken.

© Getty Images
Frau auf dem Fahrrad auf einer Brücke
× Frau auf dem Fahrrad auf einer Brücke

 

Mit dem Rauchen aufhören

Rauchen ist nicht nur ungut für die eigene Gesundheit, sondern schadet auch der Umwelt. Die Zigarettenfilter, die von der fertig gerauchten Zigarette übrig bleiben und oft achtlos auf den Boden geworfen werden, enthalten eine Menge Schad- und Giftstoffe. Diese zersetzen sich erst nach über 10 Jahren, belasten und verschmutzen das Grundwasser und können Tiere vergiften. Es gibt also mehr als nur einen Grund, der Tschick endlich Lebewohl zu sagen!

© Getty Images
Rauchen
× Rauchen

 

Den eigenen Alltag nachhaltig gestalten, gelingt Schritt für Schritt. Kleine Umstellungen in angewöhnten Routinen können mit der Zeit Großes bewirken.