120.000 Euro aus der Donau gehören Wien

Kein Besitzer aufgetaucht

120.000 Euro aus der Donau gehören Wien

Spektakulärer Bargeldfund jetzt zu den Akten gelegt: Stadt erhält 120.000 Euro.

Jene 120.000 Euro, die im Dezember 2015 laut Augenzeugen von einem verwirrt wirkenden, älteren Mann bei einem Wehr in die Neue Donau gestreut wurden, fallen jetzt an die Stadt Wien: Da sich bis heute kein rechtmäßiger Besitzer gemeldet hat - es gab laut Prüfverfahren nur Fake-Meldungen -, fließen die damals gefundenen 120.000 € ins Stadtbudget.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten