Heizung

Teuerung: Caritas schlägt jetzt Alarm

»128.000 können ihre Wohnung nicht heizen«

Caritas warnt: Viele Menschen in Österreich frieren im Winter. 

Fakten. Die Zahlen erschrecken: 128.000 Menschen in Österreich können ihre Wohnung nicht angemessen heizen. Das ergab eine Erhebung der EU-Statistikbehörde für das Jahr 2020. Heuer dürften es schon weit über 150.000 sein, denn die Mieten und Energiepreise steigen rasant.

Fast die Hälfte der ­Menschen, die sich an die Caritas wandten, wurden zum Thema Wohnen & Energie beraten. „Ein Drittel der Frauen, die sich an unsere Sozialberatungen wenden, sind Alleinerzieherinnen“, erfährt ÖSTERREICH von der Caritas.

Politik. Die galoppierende Teuerung beschäftigt jetzt auch die Politik. So fordert SPÖ-Parteimanager Christian Deutsch: „Die Bundesregierung muss aufwachen. Die befristete Halbierung der Mehrwertsteuer auf Strom und Gas sowie ein Winterzuschuss des Bundes in Höhe von 300 Euro für Haushalte mit niedrigem Einkommen sollen dafür sorgen, dass niemand in Österreich frieren muss!“ Gestern wurde das Thema im Parlament diskutiert, konkrete Maßnahmen bleiben aber noch aus. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten