17-Jähriger baut Unfall und flüchtet

Ohne Führerschein

17-Jähriger baut Unfall und flüchtet

Drei Jugendliche verletzt, ein Bursch schwebt in Lebensgefahr.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf einer Gemeindestraße im Bezirk Hartberg sind am Dienstag zumindest drei junge Insassen verletzt worden. Ein 16-Jähriger schwebte in Lebensgefahr. Der mutmaßliche Lenker, ein 17-Jähriger ohne Führerschein, ergriff die Flucht. Nach ihm fahndete die Polizei.

Der Unfall ereignete sich gegen 12.30 Uhr zwischen Schölbing und Safenau am Rande von Hartberg: Der mit vier Personen besetzte Kleinwagen kam vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit in einer Kurve von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrmals. Schließlich blieb das Fahrzeug im Straßengraben liegen.

16-Jähriger aus dem Wagen geschleudert
Einer der Insassen, ein 16-jähriger Bursche, war aus dem Wagen geschleudert worden. Er wurde mit Gesichtsfrakturen, einer Gehirnschwellung und einem Oberschenkelbruch vom Rettungshubschrauber in die Kinderklinik des LKH Graz geflogen. Wie es von der Polizei unter Berufung auf ärztliche Angaben am Dienstagnachmittag hieß, schwebe der Jugendliche in Lebensgefahr.

Zwei weitere Mitfahrer, 19 und 24 Jahre alt, wurden vom Roten Kreuz mit schweren bzw. Verletzungen unbestimmten Grades in die Landeskrankenhäuser von Hartberg und Oberwart gebracht. Der mutmaßliche Lenker, der nicht im Besitz eines Führerschein sein dürfte, war nach dem Crash geflüchtet. Ob er selbst verletzt wurde, war unbekannt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten