060828_polizei_blaulicht_apa

Vorarlberg

19-Jähriger überfiel Bäckerei

Artikel teilen

Ein 19-Jähriger ist Mittwochvormittag kurz nach einem Überfall auf eine Bäckerei in Bregenz-Vorkloster gefasst worden.

Der schwer heroinabhängige Mann benötigte dringend Geld, um seine Drogensucht zu finanzieren. Er hatte vor dem Überfall vergeblich Bekannte um Geld gebeten.

Überfall wegen Entzugserscheinungen
Seit den frühen Morgenstunden litt der Mann an Entzugserscheinungen. Auf einem Streifzug durch Bregenz kam er gegen 7.00 Uhr an der Bäckerei vorbei und entschloss sich spontan zu dem Raubüberfall.

Mit gezücktem Springmesser betrat er das Geschäftslokal, wo er vor der 39-jährigen Verkäuferin mit dem Messer fuchtelte. Mit leiser Stimme verlangte er exakt 120 Euro - 100 Euro für zwei Rationen Heroin und 20 Euro Taschengeld.

Frau lenkte Räuber ab
Eine 40-jährige Frau, die in der Bäckerei Kaffee trank, versuchte den Räuber in ein Gespräch zu verwickeln und ihn von seinem Vorhaben abzubringen. Sie gab dem 19-jährigen Fabriksarbeiter 30 Euro, daraufhin flüchtete der Mann zu Fuß.

Bereits gegen 9.00 Uhr konnte der 19-Jährige in einem Supermarkt eines Einkaufszentrums festgenommen werden. Der Filialleiter hatte die Polizei gerufen, weil er den offensichtlich an Entzugserscheinungen leidenden Mann nicht in seinem Geschäftslokal dulden wollte.

Jugendlicher war amtsbekannt
Als Räuber war der 19-Jährige zuvor noch nie in Erscheinung getreten, er war aber bereits wegen anderer Delikte amtsbekannt. Der Mann ist geständig.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo