20 Minuten im Wasser gefangen – überlebt

Zillertal

20 Minuten im Wasser gefangen – überlebt

Der 18-Jährige konnte die Intensivstation schon wieder verlassen.

Er ist noch etwas mitgenommen, hat aber schon wieder ein Lächeln auf den Lippen. Der Holzarbeiter Sebastian Hainz (18) überlebte nur knapp einen schweren Verkehrsunfall in der Nacht auf Sonntag. Sogar die Ärzte sprechen von einem Wunder.

Wasser im Auto
Was war passiert? Der 18-Jährige saß als Beifahrer im Wagen seines Freundes (19). Dieser verlor die Kontrolle über den Wagen, der Pkw kam von der Straße ab und landete in der Ziller. Binnen Sekunden lief das Auto mit Wasser voll . Sebastian wurde eingeklemmt und konnte gerade so nach Luft schnappen.

Großes Dankeschön
„Ich habe vom Unfall selbst nichts mitbekommen. Ich bin erst im Rettungswagen wieder aufgewacht“, so Hainz. „Das einzige, was ich gespürt habe, war der Arm eines Helfers. Ich möchte mich noch einmal bei allen meinen Rettern bedanken.“
Die Helfer glauben, dass Sebastian rund 20 Minuten lang im sechs Grad kalten Wasser ausharrte.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten