26-Jähriger lieferte Polizei Verfolgungsjagd

Tirol

26-Jähriger lieferte Polizei Verfolgungsjagd

Artikel teilen

Fahdnung wegen Vergehens gegen Suchtmittelgesetz.

Ein 26-jähriger Deutscher hat der Tiroler Polizei am Freitag eine Verfolgungsjagd geliefert. Laut Exekutive missachtete der Mann dabei sämtliche Verkehrsbeschränkungen und raste teilweise mit 150 km/h von Imst in Richtung Tarrenz, ehe er schließlich festgenommen wurde. Nach dem 26-Jährigen war wegen eines Vergehens nach dem Suchtmittelgesetz gefahndet worden.

Die Fahndung war gegen 8.45 Uhr eingeleitet worden. Als ein Beamter das Fahrzeug des Mannes wenig später anhalten wollte, sei der 26-Jährige direkt auf den Polizisten zugefahren. Dieser habe sich nur durch einen Sprung zur Seite retten können, berichtete die Exekutive. Daraufhin raste der Mann mit hoher Geschwindigkeit davon. In Tarrenz beschädigte der Lenker beim Abbiegen einen abgestellten Pkw.

Dort endete schließlich auch seine Flucht. Als er seinen Wagen neben einem Wirtschaftsgebäude anhielt, wurde er von den Beamten festgenommen. Der 26-Jährige wird auf freiem Fuß wegen versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt, Gefährdung der körperlichen Sicherheit und Vergehen nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt. Verletzt wurde niemand.
 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo