29-Jähriger mit Pistole bedroht und brutal ausgeraubt

Salzburg

29-Jähriger mit Pistole bedroht und brutal ausgeraubt

Der Täter soll sogar einen Schuss abgefeuert haben.

Ein 29-jähriger Mann soll gestern, Montag, in der Stadt Salzburg von einem ihm bekannten, 25-jährigen Oberösterreicher mit einer Pistole bedroht und dann beraubt worden sein. Angeblich fiel auch ein Schuss. Der Kroate zeigte den Vorfall am Abend der Polizei an. Demnach verpasste ihm der Täter auch einige Faustschläge und machte sich mit seinem Rucksack und einer Tasche aus dem Staub.

Diebesgut
Unter dem Diebesgut befanden sich laut dem mutmaßlichen Opfer einige hundert Euro Bargeld, weiters rund 20 Wettscheine, wovon schon einige Wetten gewonnen waren, und Sportkleidung. Der Kroate hatte Abschürfungen an den Armen und im Gesicht erlitten.

Brutale Tat
Der Vorfall soll sich gegen 17.00 Uhr im Stadtteil Lehen auf offener Straße zugetragen haben. Der Kroate ging seinen Schilderungen zufolge zu Fuß nach Hause. Er kam bei einem geparkten Wagen vorbei, in dem der Oberösterreicher und ein 22-jähriger Beifahrer saßen. Als er mit dem Beifahrer zu reden begann, habe er plötzlich Schläge am Hinterkopf gespürt und sei dann kopfüber in den Wagen gestürzt. Dort habe sich die handfeste Auseinandersetzung fortgesetzt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten