Rettung_APA

Vorarlberg

33-jähriger stürzte bei Mopedunfall zehn Meter ab

Der alkoholisierte Fahrer schlitterte mit seinem Moped einen rund zehn Meter tiefen Abhang hinunter und wurde kaum verletzt.

Ein 33-jähriger Mann aus Alberschwende (Bregenzerwald) ist am Nationalfeiertag bei einem Mopedunfall auf der Schwarzachtobelstraße rund zehn Meter tief in ein Bachbett gestürzt. Er zog sich dabei lediglich Abschürfungen an den Knien und Händen zu. Ein Alko-Test verlief positiv.

Der Mann war gegen 21.00 Uhr mit seinem Moped in Richtung Alberschwende unterwegs. Auf Höhe der Baustelle des Achraintunnels berührte er mit seinem Fahrzeug die rechte Abstützungsmauer. Der 33-Jährige stürzte über die Mauer und fiel in das Bachbett der Schwarzach. Der Verletzte wurde von der Bergrettung Bregenz geborgen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten