Porno Geschlechtsverkehr Sex

Studie

60 % wollen besseren Sex

So lieben die Österreicher - Jeder Dritte geht fremd. 

115 Mal Sex im Jahr, nicht immer treu, aufgeschlossen neuen Praktiken gegenüber – über das Sexleben der Österreicher und viel mehr wird ab Sonntag Nina Blum, Tochter von Ex-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel, in der Puls 4-Show TABU - Österreichs größter Sexreport mit Prominenten reden.

Grundlage für die Show ist Österreichs größte Sex-Studie von marketagent.com, bei der 4.000 Befragte Intimstes verraten haben.

Mehr als 30 Prozent gingen schon ein Mal fremd
Die Details: Zwar sind 80 Prozent mit ihrem Beziehungsstatus zufrieden, aber nur 40 Prozent bezeichnen ihr Sex-Leben als „erfüllend“. Der Rest der Männer hätte gern mehr, 60 Prozent der Frauen besseren Sex.

Wer in Tirol und Vorarlberg lebt, hat es gut. Im Westen geht es nämlich wilder zu als im Osten. Besonders frustriert dürften die Burgenländerinnen sein: 15 Prozent von ihnen geben an, noch nie einen Orgasmus gehabt zu haben. Wer viel ausgeht und viele Freunde hat, hat mehr Chancen auf Sex: 8 von 10 Österreichern unter 30 Jahren lernen ihre Sexpartner beim Ausgehen kennen und zwei von drei Österreichern treffen die große Liebe am Arbeitsplatz oder über Freunde.

Jeder dritte Mann träumt von Sex mit mehreren Personen
Mit der Treue nehmen es die Österreicher aber nicht ganz so ernst: Zwar geben 97 Prozent an, dass „Treue wichtig ist“. Aber: Ein Drittel der Befragten ist schon einmal fremd gegangen (10 Prozent mehr Männer als Frauen) und nicht weniger als 70 Prozent denken im Bett an einen anderen – jeder Vierte davon an den Ex-Partner und nur 16,5 Prozent an einen Promi.

Abwechslung im Bett ist für die Österreicher sehr wichtig. Drei von zehn Männern träumen von Sex mit mehreren Personen, aber nur ein Sechstel der Befragten würde ihren Partner auch tatsächlich beim Sex mit anderen teilen.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten