Heckenschütze von Cobra überwältigt

Leibnitz

Heckenschütze von Cobra überwältigt

Er drohte wieder einmal mit dem Schlimmsten – eigene Familie verständigte Cops.

Die Mutter und der Bruder von Andreas G. in Kaindorf an der Sulm bei Leibnitz haben es nicht einfach: Schon so lange Zeit ist der 38-Jährige, der bei ihnen lebt, wegen seiner psychischen Erkrankung in Behandlung. Der frühpensionierte Schlosser war erst seit wenigen Wochen nach einem Aufenthalt in der Klinik wieder daheim, als er wieder einen paranoiden Schub erlitt.

Dienstag, schon um 6 Uhr früh, schnappte sich der Südsteirer ein Kleinkalibergewehr (er besitzt auch noch eine Gaspistole sowie Pfeil und Bogen) und schoss vom Balkon aus im Garten herum. Seinen Mutter und der Bruder wählten den Notruf, die Sondereinheit Cobra rückte an – da ein Amoklauf befürchtet wurde.

Als die Elitecops auftauchen, feuerte der Mann noch ein paar Mal in die Luft und in den Boden, ehe er sich freiwillig ergab. Der Verdächtige, für den die Unschuldsvermutung gilt, wurde abgeführt und vorerst in Polizeihaft genommen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten