Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Milliardenvermögen

Piëch-Witwe erbt alles und darf nie wieder heiraten

Nach Ferdinand Piëchs Tod ist seine Frau Ursula Herrin über sein Milliardenvermögen.

Salzburg. Am Sonntagabend hat sie sich nun endgültig geschlossen: die Ära eines der größten Automanager der Welt. Ferdinand Piëch starb im Alter von 82 Jahren im Klinikum Rosenheim. Er hinterlässt 12 Kinder, doppelt so viele Enkel, seine Frau Ursula (63) und mehr als 1 Mrd. Euro Privatvermögen. Insgesamt sitzen die Familien Porsche/Piëch auf rund 37 Mrd. Euro.

Mächtige Witwe. Verwaltet wird Piëchs Geld seit zehn Jahren in zwei österreichischen Privatstiftungen. An deren Spitze setzte der Patriarch seine Ehefrau Ursula. Die beiden lernten sich 1982 kennen, als die in Linz geborene Kindergärtnerin eine Stelle als Gouvernante für Piëchs und dessen damaliger Partnerin Marlene Porsches Kinder antrat. Zwei Jahre später waren sie verheiratet. Aus dieser Ehe gingen drei Kinder hervor.

Heiratsverbot. Ursula Piëch hat nach dem Tod ihres Mannes die Fäden in der Hand. Außer wenn sie wieder heiratet – dann verliert sie laut Stiftungssatzung Position und Recht auf Millionen-Ausschüttungen.

Was die Kinder kriegen. Für Piëchs Kinder gelten auf Basis der Stiftungskonstruktion strenge Regeln, wie Bild berichtet. Der Verstorbene entschied, dass sein Vermögen vom Stiftungsbeirat angelegt wird (u. a. in Aktien, Immobilien). Einmal im Jahr gibt’s für die Kinder Ausschüttungen aus den Gewinnen. Verkauft werden dürfen Aktienpakete & Co. nur, wenn sich mindestens 9 Erben sowie Stiftungs-Vorstand und -Beirat einig sind …     

Die Kinder haben durch diese Konstruktion keinen Zugriff auf die Firmenanteile der Porsche Holding. In einem Interview sagte Piëch einst: „Die Erbengesellschaft widert mich an. Für das Verprassen habe ich nicht das geringste Verständnis. Erben ist eine Glückssache.“

Gut versorgt. Sorgen muss man sich um Piëchs Kinder nicht machen. Ihnen sind Positionen im mächtigen Sitzungs-Beirat der VW AG sicher – von den Apanagen aus der Stiftung ganz zu schweigen.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten