wander_wetter_

Herbst

Ab Sonntag herrscht Wanderwetter

Ab Sonntag liegt ein Hochdruckgebiet über ganz Österreich und die milden Temperaturen eignen sich perfekt für Wanderausflüge.

Auch der Oktober verwöhnt uns bisher mit für diese Jahreszeit viel zu hohen Temperaturen. In der Nacht ist es zwar schon frisch und die Nebelfelder breiten sich aus, aber gegen Mittag kommt immer noch die Sonne durch.

Anfang Oktober haben viele Meteorologen bereits fix mit einem gravierenden Herbsteinbruch gerechnet, doch gekommen ist es ganz anders. Während am Samstag im Westen noch mit Regenschauern zu rechnen ist und die Sonne sich nur im Osten blicken lässt, herrscht ab Sonntag in ganz Österreich strahlender Sonnenschein und ausgezeichnetes Wanderwetter.

„Ist doch was schönes, wenn die Frostgrenze derzeit noch bei 3000 Meter liegt. Für die Jahreszeit ist das definitiv ungewöhnlich, es hat schon oft auf 1500 Meter runtergeschneit“, so Meteorologe Peter Sabo von der Zentralanstalt für Meteorologie.

Wanderausflügen steht am Sonntag somit nichts mehr im Wege. In der Früh liegen die Temperaturen bei etwa 5-10 Grad Celsius und es gibt leichten Frost und Nebelfelder, doch ab Mittag lässt sich die Sonne blicken und es herrschen Tageshöchstwerte von bis zu 19 Grad Celsius. Auch auf 2000 Meter Höhe kann man noch mit 5 Grad Celsius rechnen.

„Auch für den Wochenbeginn erwarten wir noch keine Kaltluftfront, die milden Temperaturen halten an“, so Sabo. Jeder, der die Möglichkeit hat, sollte das herrliche Herbstwetter somit noch ausnutzen, solange es anhält.

Von Barbara Wimmer/Oe24.at

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten