Alko-Geisterfahrer auf S6 gestoppt

Semmeringschnellstraße

Alko-Geisterfahrer auf S6 gestoppt

Der 20-Jährige fuhr mit 2,04 Promille nach einem Disco-Besuch falsch auf der S6.

Autobahnpolizisten haben Samstagfrüh auf der Semmeringschnellstraße (S6) bei Leoben einen alkoholisierten Geisterfahrer aus dem Verkehr gezogen, wie die Sicherheitsdirektion Steiermark mitteilte. Der Mann war gegen die Fahrtrichtung auf die S6 aufgefahren. Eine Polizeistreife, die gerade Verkehrskontrollen durchgeführt hatte, bemerkte den Wagen und stoppte ihn. Der Alkotest ergab 2,04 Promille - den Führerschein war der Mann sofort los.

Der 20-jährige Obersteirer war um 5.45 Uhr von einer Diskothek in Niklasdorf (Bezirk Leoben) kommend in Richtung Auffahrt Leoben Ost der S6 unterwegs. Dort fuhr er falsch auf und so auf einer Wegstrecke von etwa 100 Metern entgegen der Fahrtrichtung. Als der Lenker seinen Irrtum bemerkte, drehte er um und fuhr wieder in Richtung Leoben. Beamte der Autobahnpolizeiinspektion Gleinalm, die gerade Schwerpunktkontrollen in einer Bucht der Straßenauffahrt durchführten, sahen das Auto kommen und hielten es sofort an. Der betrunkene Obersteirer wurde angezeigt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×


    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten