Fliegen ist meist günstiger als Zugfahren

Greenpeace-Analyse

Fliegen ist meist günstiger als Zugfahren

Teilen

Bei 79 von 112 untersuchten europäischen Strecken waren Flugtickets günstiger als Bahntickets 

Fliegen ist billiger als Zugfahren, kritisiert Greenpeace. Bei 79 von 112 der von der Umweltschutzorganisation untersuchten europäischen Strecken waren die Flugtickets günstiger als die Bahntickets. Im Durchschnitt seien Bahnreisen doppelt so teuer wie Flüge. Österreich schneidet trotz dichten Bahnnetzes nicht besser ab. "Österreich ist eines der Länder, in denen die Buchung von Flügen deutlich günstiger ist als die von Zugfahrten", heißt es von Greenpeace.

Die Umweltschutzorganisation hat die Flug- und Bahntarife an neun verschiedenen Tagen analysiert. Auf den 112 untersuchten Strecken waren nur 23 in der Regel billiger mit der Bahn als mit dem Flugzeug. "Der größte Preisunterschied wurde auf der Strecke Barcelona - London festgestellt, hier kostet das Zugticket das bis zu 30-fache des Flugtickets für eine Reise am selben Tag", so Greenpeace. Die teuerste Zugverbindung für Österreich sei London - Wien, die Zugfahrt sei im Durchschnitt fast fünfmal so teuer wie der Flug.

Greenpeace fordert europaweites Klimaticket 

Die Strecken von Wien nach Berlin und von Zürich nach Wien waren der Untersuchung zufolge die einzigen der zwölf untersuchten Strecken von oder nach Österreich, auf denen die Zugfahrt an allen untersuchten Tagen günstiger war als der Flug. "Diese beiden Strecken werden nicht von Billigfluggesellschaften bedient", räumte Greenpeace ein. Auf der Strecke von Berlin nach Graz sei die Zugfahrt an fünf von neun Tagen billiger gewesen. Auf den untersuchten Strecken zwischen Österreich und Italien, Rumänien oder Polen sei die Zugverbindung gelegentlich günstiger als der Flug gewesen.

"Warum sollte jemand mit dem Zug von London nach Barcelona fahren und bis zu 384 Euro bezahlen, wenn Flugtickets für 12,99 Euro erhältlich sind", fragt die Umweltschutzorganisation. Flugticketabgaben müssten erhöht und Steuerbegünstigungen, wie die Kerosinsteuerbefreiung, gestrichen werden, fordert Greenpeace. Gleichzeitig müsse das Schienennetz ausgebaut und Zugtickets vergünstigt werden. Die NGO spricht sich für ein preiswertes, europaweites Klimaticket aus.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo