20170215_66_101973_170215_20UHR_008_Patricia_Schlaeger_Teilbedingte_Haft.jpg

Nach Mord-Drohung

Anwalt: Abuu will sich bei Kurz entschuldigen

Teilen

Gewalt-Teenager, der Minister Kurz bedrohte, soll sich mit ihm treffen.

Am meisten Aufmerksamkeit bekommt vor Gericht Abuu S. (16). Erst vergangene Woche stürmten mehrere WEGA-Beamte die Wohnung seiner Eltern, um den jungen Tschetschenen zu verhaften.

Hintergrund: Er beschimpfte und bedrohte VP-Außenminister Sebastian Kurz im Netz wegen des neuen Burka-Verbots. Auch eine Morddrohung war dabei: „Ich würde solange auf deine Fresse einprügeln …“ Und: „Dieser Hurensohn wird mir noch über den Weg laufen und nie wieder aufstehen.“

„Das dulde ich nicht.“ Sein Anwalt, der renommierte Strafrechtler Wolfgang Blaschitz, meint zu ÖSTERREICH: Diese Beschimpfungen dulde ich bei meinem Mandanten nicht, „Ich möchte, dass er sich persönlich bei Außenminister Kurz entschuldigt.“

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo