rettung

Tödlicher Unfall

Arbeiter stürzt 18 Meter in die Tiefe

Der 46-Jährige verlor bei Arbeiten an der TU Wien das Gleichgewicht.

Ein tödlicher Arbeitsunfall hat sich am Mittwoch in Wien-Wieden ereignet. Der 46-jährige Petar Z. stürzte bei Verschalungsarbeiten im Stiegenhaus der Technischen Universität 18 Meter in die Tiefe.

Der Mann hatte zuvor das Gleichgewicht verloren und war von der Leiter gekippt. Durch den Aufprall erlitt der Arbeiter so schwere Verletzungen, dass der herbeigerufene Notarzt nur noch den Tod des Verunglückten feststellen konnte, teilte die Bundespolizeidirektion Wien Donnerstag früh mit.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten