autodieb

50 cm hoch

Autodiebe scheitern an Mini-Mauer

Den unbekannten Tätern half auch eine selbstgebaute Rampe nichts.

Unbekannte Täter sind in der Nacht auf Montag beim Versuch gescheitert, einen Pkw vom Gelände eines Autohauses in Hard (Bezirk Bregenz) zu stehlen. Um die etwa 50 Zentimeter hohe Mauer rund um das Firmen-Areal zu überwinden, bauten die ungeschickten Diebe laut Sicherheitsdirektion eine Rampe. Diese zeigte sich aber wenig praxistauglich, das Fahrzeug blieb an der Mauer hängen.

Die Täter entwendeten aus einem Tresor die Schlüssel für den Pkw und montierten Kennzeichen, die sie von einem anderen Auto abgenommen hatten. Zum Bau der Rampe schleppten sie unter anderem Paletten von einer nahe gelegenen Baustelle an. Ihre Konstruktion erwies sich aber als Flop, der Pkw setzte mit dem Unterboden auf der Mauer auf. So mussten die gescheiterten Diebe ohne das Auto flüchten, als Beute blieben ihnen lediglich die Fahrzeugschlüssel.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten