Vater und Kind mit Messer bedroht

Autoraub in Wien-Simmering

Vater und Kind mit Messer bedroht

Der Täter verletzte bei seiner Festnahme einen Beamten.

Dramatische Szenen haben sich am gestrigen Sonntag in Wien-Simmering abgespielt. Ein 25-jähriger Mann hatte einen 36-Jährigen in dessen Auto überfallen und mit einem Messer bedroht. Im Wagen befand sich auch der zweijährige Sohn des Lenkers, der sich und das Kind in Sicherheit bringen konnte. Anschließend raste der Täter davon, verursachte jedoch schon kurze Zeit später einen Unfall. Unmittelbar danach wurde der laut Polizei unter Drogeneinfluss stehende Mann festgenommen, verletzte dabei aber noch einen Beamten.

Räuber verursachte Unfall
Bereits zuvor hatte der 25-Jährige erfolglos einen Autolenker überfallen. In der Dommesgasse forderte er mit vorgehaltener Stichwaffe die Herausgabe des Fahrzeugs. Der 33-jährige Lenker schloss sich jedoch in seinem Pkw ein, woraufhin der Kriminelle wieder abzog. Kurz danach überfiel der 25-jährige in der Fickeystraße - diesmal erfolgreich - den Vater mit dessen Sohn.

Doch die wilde Fahrt des offenbar durch Suchtmittel beeinträchtigten Mannes endete bereits an der Kreuzung Grillgasse/Lorystraße. Als er diese nämlich bei Rotlicht querte, kollidierte er mit einem anderen Pkw. Schließlich wurde der 25-Jährige von einer Polizeistreife angehalten und festgenommen. Im Zuge der Amtshandlung attackierte der selbst leicht verletzte Täter die Beamten und verletzte einen Uniformierten.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten