bankomat

Steiermark

Bankomat-Diebe tappten in Alarm-Falle

Zuerst wurden sie fotografiert und dann verscheucht.

Der Angriff auf die Raiba in Kraubath im Bezirk Leoben war perfekt geplant: Die Männer fuhren in der Nacht zum Donnerstag gegen 2 Uhr in einem gestohlenen Wagen zu der Bankfiliale und stürmten ins Foyer. „Sie hatten schweres Werkzeug dabei und machten sich sofort ans Werk“, so Filialleiter Günter Gruber.

Die Profidiebe kannten sich aus: „Sie haben sofort die EDV-Verbindung des Bankomat zur Filiale lahmgelegt“, erzählt Gruber „Dann wurde das Gerät mit sehr viel Gewalt aus der Verankerung gehebelt und wäre ­sozusagen zum Abtransport bereit gewesen. Aber sie haben wohl nicht an unsere speziellen Sicherungen gedacht.“

Tatsächlich ging in dem ­Moment, als der Bankomat grob bewegt wurde, der Alarm los. Außerdem wurde schon vorher von der Geheimkamera im Gerät ein scharfes Foto von einem der unmaskierten Täter geschossen. Einziger Ausweg; Die Diebe suchten ihr Heil in der Flucht. M. Hofer

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten